Vuskovic beim Spiel gegen SpVgg 2022 (Foto: IMAGO, IMAGO / Zink)

Fußball

Dieser HSV-Spieler ist für zwei Jahre gesperrt!

Stand
AUTOR/IN
Aslı Kaymaz
Asli Kaymaz (Foto: SWR DASDING)
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun (Foto: SWR, privat Zilan Hatun)

Mario Vuskovic vom HSV darf bis November 2024 nicht aufs Spielfeld - wegen Doping.

Beim Urintest kam es raus: Der Fußballer hat EPO - kurz für Erythroprotein - als Dopingmittel genutzt. Das Sportgericht steht somit hinter der Welt-Anti-Doping-Agentur, deren Analysemethode von einigen Experten angezweifelt wurde. Das Gericht entschied sich dagegen, Mario Vuskovic die Maximalstrafe von vier Jahren Sperre zu geben, da er als Ersttäter gilt.

Der HSV lässt das Urteil nicht stehen

Sowohl der Verein als auch Vuskovic gehen gegen das Urteil in Berufung, so der HSV-Sportvorstand Jonas Boldt. Der Verein hat was zu verlieren: Sie hatten den Spieler ursprünglich für 1,2 Millionen Euro ausgeliehen und anschließend für 3 Millionen fest ins Team geholt.

Das DFB-Sportgericht sperrt Mario #Vuskovic für zwei Jahre. Der Spieler und der HSV gehen in die Berufung.Zur Stellungnahme. ⤵#nurderHSV

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

Most Wanted