Folge 05

#5 Greenwashing: Wie unterscheide ich Arschlochfirmen von den guten? mit Inas Nureldin von der Tomorrow Bank

STAND
AUTOR/IN
Geld machen, Welt retten Folge 5 Greenwashing: Wie unterscheide ich Arschlochfirmen von den guten? (Foto: DASDING)

Folge 05 #5 Greenwashing: Wie unterscheide ich Arschlochfirmen von den guten? mit Inas Nureldin von der Tomorrow Bank

Dauer

„Die meisten Unternehmen agieren so, als ob das Morgen eigentlich egal ist“

Unternehmen gaukeln uns gerne vor besonders nachhaltig zu sein – obwohl viele es gar nicht sind. Greenwashing nennt man das. Das erschwert auch die Suche nach grünen Geldanlagen. Wie ihr trotzdem Arschlochfirmen durchschauen könnt, erzählt Inas Nureldin von der Tomorrow Bank in der neuen Folge “Geld machen Welt retten”.

Grün ist gerade richtig angesagt. Viele Unternehmen gaukeln uns vor, besonders nachhaltig zu sein. Wie du erkennen kannst, ob sich ein Unternehmen grüner darstellt als es ist, erzählt Inas Nureldin von der Tomorrow Bank im Gespräch mit Melanie Stein. Inas hat sein eigenes Tech-Unternehmen verlassen, weil er etwas machen wollte, das die Zukunft positiv verändert. Deshalb hat er gemeinsam mit anderen eine nachhaltige Bank gegründet. Doch die Suche nach nachhaltigen Geldanlagen ist gar nicht so leicht. Das erklärt auch Christian Klein von der Uni Kassel. Er hat in einer Befragung herausgefunden, dass die meisten sehr unterschiedliche Vorstellungen von Nachhaltigkeit haben. Dabei ist eine gemeine Idee natürlich wichtig, um Unternehmen und nachhaltige Geldanlagen wie ETFs oder Aktienfonds beurteilen zu können.

Tipps von Inas Nureldin: So erkennst du Unternehmen, die zu dir passen

In der Folge verrät Inas, wie er persönlich vorgeht, um Geldanlagen zu finden, die zu ihm passen. Hier ein paar seiner Tipps, die du in der Folge nachhören kannst.

Tipp 1: Du solltest dir erstmal Gedanken darüber machen, was Nachhaltigkeit für dich bedeutet. Für Inas ist zum Beispiel Umweltschutz super wichtig. Viele Unternehmen agieren laut Inas aber so, dass es schwer wird, das 1,5 Grad-Ziel einzuhalten. Hier kannst du schauen, welche Unternehmen dieses Ziel verfolgen.

Tipp 2: Versuche das Geschäftsmodell zu verstehen. Unternehmen verkaufen ein Produkt oder eine Dienstleistung. Wenn du nicht verstehst, was das Unternehmen genau macht, dann lass davon lieber die Finger davon. Du kannst dir dann überlegen, welche Branchen und Unternehmen du ausschließen möchtest und welche du wiederum aktiv unterstützen willst.  Für Inas gehören zu den sogenannten Positivkriterien u. a. Bildung, Ausbau der erneuerbaren Energien und nachhaltige Mobilität. 

Tipp 3: Checke die Nachhaltigkeitsberichte von Unternehmen. Diese findest du auf der Website. Dabei solltest du laut Inas schauen, ob auch Menschenrechte mit berücksichtigt sind.

Tipp 4: Internetrecherche: Hat das Unternehmen Leichen im Keller? Gibt es arbeitsrechtliche Probleme? Gab es Greenwashing-Vorwürfe? Eine schnelle Internetsuche wird dir kann dir da weiterhelfen.

Außerdem können dir folgende Links helfen:

Die Website www.business-humanrights.org beobachtet über 10.000 Unternehmen und listet dort Menschenrechtsverletzungen auf.

Auf der Carbon Majors Database vom Carbon Disclosure Project findest du die Top 100-Luftverschmutzer, die für die Hälfte der globalen CO2-Emissionen verantwortlich sind.

Über die Global Coal Exit List kannst du nach Unternehmen suchen, die noch auf Kohlenenergie setzen.

Viel Spaß mit der fünften Folge von Geld machen Welt retten – Wie unterscheide ich Arschlochfirmen von den guten?

STAND
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Stars Nach Notfall-OP: Lil Tjay wieder wach

    Nachdem der Rapper letzte Woche notoperiert werden musste, ist er nun wieder in stabilem Zustand.  mehr...

    DASDING Dein Nachmittag DASDING

  2. Trauer R.I.P. : Minecraft-Youtuber Technoblade mit 23 verstorben

    Technoblade hieß im "echten" Leben Alex. Fast 11 Millionen Fans folgen ihm auf YouTube. Er starb an Krebs.  mehr...

  3. Änderungen DAS kommt im Juli auf dich zu!

    Neuer Monat = neue Regelungen und Gesetze: Hier erfährst du, was sich im Juli für dich ändert.  mehr...

    Die DASDING Morningshow WG DASDING

  4. Streaming Neues von Stranger Things und mehr: Die Serien-Highlights im Juli bei Netflix, Amazon Prime & Disney+

    Der zweite Teil der neuen Staffel "Stranger Things", eine Comedy-Show von und mit Teddy Teclebrhan und Neues aus dem High School Musical-Universum. Was es im Juli Neues an Serien gibt, checkst du hier!  mehr...