Mali: "Timbuktu gibt es wirklich" - Fußball und großes Kino am Rande der Sahara (OV)

STAND
AUTOR/IN
DASDING.de
Alidji aus Timbuktu (Foto: SWR)

Mali: "Timbuktu gibt es wirklich" - Fußball und großes Kino am Rande der Sahara (OV)

Dauer

„Geh doch nach Timbuktu!“, das heißt so viel wie: „Geh so weit weg wie möglich!“. Genau dort, in dieser Stadt, die so unglaublich weit weg von allem sein soll, wohnt Alidji. Er ist 28 Jahre alt und hat fast sein gesamtes Leben in der Stadt am Rande der Sahara verbracht. Die meiste Zeit ist er mit der Kamera in der Hand unterwegs, um zu fotografieren und zu filmen. Zum Beispiel beim Spiel und der Siegesfeier des Fußballclubs in Timbuktu, wo er auch früher gespielt hat. Alles, was er wissen muss, hat er sich selbst beigebracht. „Ich habe nicht studiert und keinen Abschluss für eine Arbeit. Es ist nicht leicht, aber ich komme klar.“, erzählt Alidji. Und er will die Dinge anpacken. Zum Beispiel hat er ein Filmfestival in Timbuktu organisiert und will ein Kino gründen. Es wäre das erste in der Stadt. Vor etwa zehn Jahren hat Alidji das erlebt, was viele in Timbuktu heute nur noch als „die Krise“ bezeichnen. Islamistische Kämpfer hatten Timbuktu besetzt und die Bevölkerung ihren grausamen Regeln unterworfen. Alidji erzählt Malcolm, wie er die Besatzung damals erlebt hat, wie er heute in der Wüstenstadt lebt – und warum die Islamisten dabei immer noch eine große Rolle spielen. Und was er darüber denkt, dass die ausländischen Truppen vor Ort womöglich schon bald abziehen.
Alidjis Bilder aus Timbuktu könnt ihr auf unserem Instagram-Kanal sehen:
https://www.instagram.com/sack_reis_podcast/
Auch Malcolm ist auf Instagram und freut sich über Nachrichten:
https://www.instagram.com/malcolmohanwe/
Auch der Weltspiegel hat über die Situation in Mali berichtet. Die Filme könnt ihr hier sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=uYLCmDTlgDQ
https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/mali-proteste-gegen-franzoesische-praesenz-video-100.html
https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/mali-keine-ruhe-im-krisenstaat-video-100.html

„Geh doch nach Timbuktu!“, das heißt so viel wie: „Geh so weit weg wie möglich!“. Genau dort, in dieser Stadt, die so unglaublich weit weg von allem sein soll, wohnt Alidji. Er ist 28 Jahre alt und hat fast sein gesamtes Leben in der Stadt am Rande der Sahara verbracht. Die meiste Zeit ist er mit der Kamera in der Hand unterwegs, um zu fotografieren und zu filmen. Zum Beispiel beim Spiel und der Siegesfeier des Fußballclubs in Timbuktu, wo er auch früher gespielt hat. Alles, was er wissen muss, hat er sich selbst beigebracht. „Ich habe nicht studiert und keinen Abschluss für eine Arbeit. Es ist nicht leicht, aber ich komme klar.“, erzählt Alidji. Und er will die Dinge anpacken. Zum Beispiel hat er ein Filmfestival in Timbuktu organisiert und will ein Kino gründen. Es wäre das erste in der Stadt. Vor etwa zehn Jahren hat Alidji das erlebt, was viele in Timbuktu heute nur noch als „die Krise“ bezeichnen. Islamistische Kämpfer hatten Timbuktu besetzt und die Bevölkerung ihren grausamen Regeln unterworfen. Alidji erzählt Malcolm, wie er die Besatzung damals erlebt hat, wie er heute in der Wüstenstadt lebt – und warum die Islamisten dabei immer noch eine große Rolle spielen. Und was er darüber denkt, dass die ausländischen Truppen vor Ort womöglich schon bald abziehen.

Alidjis Bilder aus Timbuktu könnt ihr auf unserem Instagram-Kanal sehen:
https://www.instagram.com/sack_reis_podcast/

Auch Malcolm ist auf Instagram und freut sich über Nachrichten:
https://www.instagram.com/malcolmohanwe/

Auch der Weltspiegel hat über die Situation in Mali berichtet. Die Filme könnt ihr hier sehen:
https://www.youtube.com/watch?v=uYLCmDTlgDQ

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/mali-proteste-gegen-franzoesische-praesenz-video-100.html

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/mali-keine-ruhe-im-krisenstaat-video-100.html

STAND
AUTOR/IN
DASDING.de

🔝 Meistgelesen

  1. Illerkirchberg

    Verbrechen Angriff auf Schulweg: 14-Jährige stirbt - Mann festgenommen

    Mitten auf der Straße in Illerkirchberg bei Ulm hat ein Unbekannter zwei Mädchen angegriffen und schwer verletzt.

    Die DASDING Morningshow DASDING

  2. Einkaufen Haben montags bald viele Geschäfte geschlossen?

    In Rheinland-Pfalz wollen viele Besitzer von Geschäften ihre Öffnungszeiten ändern. Das hat mehrere Gründe.

    Die Morningshow SWR3

  3. Osthofen

    Vor Ort 30 000 Euro für eine OP - Kate aus Osthofen kämpft gegen ein Lipödem

    Kate aus Osthofen hat ein Lipödem, eine krankhafte Fettverteilungsstörung, die Schmerzen und Spannungsgefühle auslösen kann. Eine Operation kann ihr helfen, aber die Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht.

  4. Entertainment Wednesday: Jenna Ortega hat sich Tanz selbst ausgedacht 💃

    Die Tanzszene aus der Netflix-Serie geht mega viral. Jenna hat verraten, wer sie für die Choreografie inspiriert hat.

    Die DASDING Morningshow DASDING