Nicolai steht in Pfarrergewand vor einer Kirche (Foto: DASDING)

vor Ort Stuttgart "Bei Instagram will ich mit dem alten Kirchen-Bild aufräumen!"

Nicolai ist Pfarrer und will die Kirche entstauben. Das macht er unter anderem mit seinen Instagram-Kanal. Warum er das macht und wie er dazu gekommen ist, siehst du in unserem Video!

Pfarrer und Coolness? Das geht für einige nicht zusammen – für Nicolai aus Stuttgart ist das gar kein Problem.

Nicolai postet auf seinem Instagram-Kanal @pfarrerausplastik keine Bilder von Heiligen und Altaren, sondern von sich im VfB-Stadion, seinen Reisen oder was er gerade isst. Aber es finden sich auch immer wieder Posts aus seinem Berufsleben – also aus der Kirche.

Lasst uns die sicheren Mauern unserer Kirchen verlassen und dahin gehen, wo das Leben tanzt, kocht und vibriert. Viel zu lange haben wir uns versteckt hinter starren Traditionen, festgefahrenen Formen und verstaubten Talaren. Jetzt ist es Zeit in den nächsten Gang zu schallten und ungeschützt, ungeheuchelt und radikal ehrlich (auch im Scheitern) den Glauben genau dort zu leben, wo es uns und die Menschen heute hinzieht. In Cafés, in Kneipen, im Beruf, in der Kita, in der Schule, an der Uni - einfach in der Welt, in der wir uns eh die meiste Zeit aufhalten. Genau dort braucht es Kirche, genau dort braucht es Dich und Mich oder um es ganz persönlich für mich zu formulieren: Am meisten #Pfarrer bin ich immer dann, wenn ich den Siebträger einspann, die Milch aufschäume, das #Herz in die Tasse zeichne und ich durch #kaffee mit Menschen ins Gespräch komme -über den VfB, den Glauben, Musik, ihr Leben und eben über GOTT. In diesem Sinne: Raus aus den Mauern, rein ins Getümmel 🙌🏻

Kann Kirche modern sein?

Für ihn sollte die Kirche modern sein. Er glaubt, jeder in der Kirche ist sich bewusst, dass sie darüber nachdenken müssen, ob und wie sie die Kirche verändern müssten. Eventuell muss man nochmal ganz neu überlegen, wie man die Kirche attraktiver machen könnte – auch für jüngere Menschen. Wieso er Pfarrer geworden ist und was Gott für ihn bedeutet, siehst du im Video.

Ich bin jetzt kein abgehobener Heiliger, der die ganze Zeit nur das VaterUnser vor sich hin rezitiert. Ich sprech ganz normal, ich schwätz schwäbisch und ich mach Dinge, die Menschen in meinem Alter machen.

Nicolai