STAND
ONLINEFASSUNG
AUTOR/IN

Der Stuttgarter Regisseur Franz Böhm hat in seinem Dokumentarfilm "Dear Future Children" drei junge Aktivist*innen begleitet, die ihr Leben riskieren, um für ihre Freiheit zu kämpfen.

Der Stuttgarter Regisseur Franz Böhm hat in seinem Dokumentarfilm "Dear Future Children" junge Aktivistinnen begleitet, die ihr Leben riskieren, um für ihre Freiheit zu kämpfen.

Uganda, Chile und Hong Kong: Das waren die drei Länder, in die der 21-jährige Filmemacher Franz Böhm für seinen Dokumentarfilm "Dear future children" gereist ist, um die ergreifenden Geschichten dreier junger Aktivist*innen zu erzählen, die sich in Protestbewegungen engagieren.

Politischer Protest erfordert großen Mut, um die vorherrschenden Risiken einzugehen

Aktivismus auf internationaler Ebene sei von kreativen Ideen geprägt, erklärt uns Franz im Interview. Diese Ideen sind oftmals sehr verhängnisvoll, denn viele Aktivist*innen begeben sich in Lebensgefahr, um für ihre Sache einzustehen. Besonders in Hong Kong habe der Stuttgarter die dramatischen Konsequenzen beobachtet, denen sich viele Protestant*innen auf den Straßen stellen, um ihre demokratischen Ideen zu verteidigen.

Wir haben auch viele junge Frontliner gesehen [...], die vor unseren Augen zusammengeschlagen und verhaftet wurden und teilweise für zehn Jahre ins Gefängnis gekommen sind.

Franz Böhm

Aktivist*innen setzen sich für Umwelt, soziale Gerechtigkeit und Unabhängigkeit ein

Der Stuttgarter Regisseur hat in "Dear future children" ein Projekt umgesetzt, bei dem junge Filmschaffende, junge Protestant*innen in ihren individuellen Lebensgeschichten begleiten, um mehr Klarheit über internationalen Aktivismus zu schaffen. Die in Hong Kong, Chile und Uganda vorherrschenden Umstände erforderten viel Vorbereitung, denn die Dreharbeiten waren teilweise sehr gefährlich. Das Team musste bei den Protesten in einigen Situationen schusssichere Westen, Masken und Helme tragen, um sich vor Gummigeschossen oder Tränengas zu schützen.

Die Erlebnisse an der Hong Konger Frontline haben uns als Team motiviert. Das hat uns nochmal gezeigt warum wir diesen Film machen [...].

Franz Böhm

Nicht nur international, sondern auch in Deutschland ist Aktivismus extrem wichtig, erzählt uns Franz im Interview. Besonders bei Themen wie Klimagerechtigkeit erheben viele junge Menschen ihre Stimmen und demonstrieren auf den Straßen. Auch viele junge Stuttgarter*innen engagieren sich, um mit politischem Aktivismus an gesellschaftlichen Debatten teilzunehmen.

Ich bin tief beeindruckt von dem Mut junger Aktivist*innen, die ihre Forderungen auf der Straße zum Ausdruck bringen.

Franz Böhm
STAND
ONLINEFASSUNG
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Kino Die richtige Reihenfolge der Filme aus dem MCU!

    Von Iron Man, Thor und Avengers: Endgame bis zu WandaVision und Black Widow. Das Marvel Cinematic Universe ist gigantisch. Doch in welcher Reihenfolge schaut man am besten die Marvel-Filme? Diese Liste zeigt's dir.  mehr...

  2. Corona-News Neue Impf-Gruppe in BW: Wer darf jetzt?

    Ab 3. Mai dürfen sich alle Menschen mit Vorerkrankungen aus der dritten Prioritätsgruppe für einen Impftermin registrieren. Dazu gehören diese Menschen...  mehr...

  3. Rap-News Shirin David sagt Release ab wegen Musikvideo-Fail

    Eigentlich hätte am Freitag eine neue Single von Shirin David rauskommen sollen. Auf Instagram postet die Rapperin jetzt aber enttäuscht, warum aus dem Release nichts wird.  mehr...

  4. Update "Ich fordere den Mindestlohn in Behindertenwerkstätten"

    Es gibt Behindertenwerkstätte, da verdienen die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen nur 1,35 Euro die Stunde. Lukas hat selbst in so einer Werkstatt gearbeitet und fordert mit einer Petition den Mindestlohn!  mehr...