Foto: DASDING  (Foto: DASDING)

vor Ort Trier Das darf man nur auf der Bühne: Anna erzählt aus dem Leben als Schauspielerin

Seit letztem Jahr steht die Schauspielerin Anna Pircher auf der Bühne im Trierer Theater. Schon als Kleinkind wusste sie, dass das der Beruf ist, den sie später mal machen möchte.

Seit letztem Jahr steht die Schauspielerin Anna Pircher auf der Bühne im Trierer Theater. Schon als Kleinkind wusste sie, dass das der Beruf ist, den sie später mal machen möchte.

Wer hat als kleines Kind nicht davon geträumt, einmal im Leben im Rampenlicht zu stehen. Sei es als Sänger oder als Schauspieler oder als was komplett anderes. Und auch als Anna noch klein war, war es ihr Traum, Schauspielerin zu werden. Zusammen mit ihrem neun Jahre älteren Bruder beschloss sie: wir machen das, wir ziehen das durch. Jetzt steht sie tatsächlich seit bald zehn Jahren auf der Bühne und spielt in verschiedenen Städten die unterschiedlichsten Rollen.

Angefangen hat ihre Karriere damals in Berlin. Nur zum Üben ist Anna zur Aufnahmeprüfung dorthin gefahren und wurde genommen.

Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet.

Anna

Seitdem hat sie schon in Berlin, München, Mönchengladbach und jetzt hier in Trier geschauspielert, hat von Musicals über moderen Stücke bis hin zu Klassikern alles gespielt. Besonders spannend sind Städte, die sie voher gar nicht auf dem Schirm hatte.

Aber dann merkt man, wie schön sie sind, wie Trier zum Beispiel.

Anna

Der Beruf hat aber auch Schattenseiten: Anna ist froh darüber, wenn sie eine Anstellung für ein oder zwei Jahre hat.

Aber sie sieht darin auch Chancen und der Beruf als Schauspielerin fordert sie dadurch immer wieder aufs Neue.

Man kann in Rollen und Situationen schlüpfen, in die man sonst nie schlüpfen könnte.

Anna

So sein, wie man im normalen Leben nie sein würde oder auch dürfte. Frisuren tragen, die man auch im Alltag nicht trägt. Das sind Dinge, die Anna so an ihrem Job faszinieren.

STAND