STAND

Auf unserem Instagram-Kanal @wirsindtrier haben wir unsere UserInnen gefragt, an welchen Orten in Trier sie sich nachts oder abends, wenn es dunkel ist, besonders unwohl fühlen.

Es kamen sehr viele Antworten. Die DASDING-Reporterinnen aus Trier, Andrea und Samara, haben sich also nachts auf den Weg gemacht und sind an die Stellen gegangen, die uns die UserInnen geschrieben haben.

Bei dem Film ging es selbstverständlich nicht darum, dass wir der Meinung sind, dass alle Männer, die Frauen irgendwo entgegen kommen, etwas Böses im Sinn haben. Viel mehr wollten die Reporterinnen herausfinden, wie man sich als Frau an diesen Stellen im Dunklen fühlt.

Im Palastgarten in Trier ist es extrem dunkel. Teilweise kann man nicht mal seine Hand vor den eigenen Augen sehen. (Foto: DASDING, Andrea Meisberger)
Im Palastgarten in Trier ist es extrem dunkel. Teilweise kann man nicht mal seine Hand vor den eigenen Augen sehen. Andrea Meisberger Bild in Detailansicht öffnen
Die Karl-Marx-Straße in Trier ist zwar relativ gut ausgeleuchtet. Dennoch fühlen sich hier viele UserInnen von @wirsindtrier unwohl. Andrea Meisberger Bild in Detailansicht öffnen
Die Straße "Sieh um dich" in Trier wirkt sehr beengt und ist nur mit zwei kleinen Lampen beleuchtet. Andrea Meisberger Bild in Detailansicht öffnen

Nachgefragt bei Frauennotruf, Polizei und Stadt Trier

Im Rahmen der Recherche haben die Reporterinnen auch mit der Polizei darüber gesprochen, wie viele Fälle es von sogenannten Verbrechen gegen die sexuelle Selbstbestimmung mit weiblichen Opfern im letzten und vorletzten Jahr gab. Unter Verbrechen gegen die sexuelle Selbstbestimmung fallen beispielsweise Vergewaltigung und sexuelle Belästigung.

Beim Frauennotruf wollten Andrea und Samara dann erfahren, ob sich diese Taten mehr im öffentlichen Raum oder im Privaten abspielen. Denn das wird nicht von der Polizei erfasst.

Von der Stadt wollten die beiden wissen, warum es an vielen Stellen in Trier so dunkel ist und manche Lampen erst gar nicht funktionieren.

Antworten auf all diese Fragen bekommt ihr in unserem Film.

Hintergrund dieses Videos

Die Diskussion über sexualisierte Gewalt gegen Frauen ist in den vergangenen Wochen in den sozialen Medien extrem hochgekocht. Hintergrund war der Tod der Britin Sarah. Sie war auf dem Weg von einer Freundin nach Hause, wurde entführt und schließlich ermordet. In Großbritannien sind zahlreiche Frauen auf die Straße gegangen, weil sie sich nachts nicht sicher auf den Straßen fühlen. Unter dem #textmewhenyougethome solidarisierten sich zahlreiche Frauen weltweit mit den Britinnen.

STAND
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Biberach

    Fußball-EM Fans aus Biberach stören Nationalmannschaft bei Vorbereitung auf Portugal-Spiel

    Eigentlich müsste sich die deutsche Mannschaft auf das wichtige Gruppenspiel gegen Portugal vorbereiten. Doch eine Fan-Gruppe hat das Team dabei gestört - mehrfach.  mehr...

  2. Kino Open-Air-Kinos: Hier gibt's sie in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

    Abends bei diesen Temperaturen zuhause sitzen und vor sich hinschmelzen is' nicht. In der Bude hat sich die Hitze vom Tag angestaut - also raus! Neben Biergarten, Park-Chillerei und Public Viewing in der Außengastro wäre vielleicht auch ein chilliger Open-Air-Filmabend eine nice Alternative. Hier checkst du, wo es in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Open-Air-Kinos gibt.  mehr...

  3. Corona Delta-Variante: Jetzt reagiert das Robert Koch-Institut

    Die Inzidenz in Deutschland sinkt, aber trotzdem macht vielen gerade Corona Sorgen – denn: Die Delta-Variante breitet sich in Indien und England schnell aus und ist auch in Deutschland angekommen.  mehr...

  4. Fußball-EM Sperre! Arnautovic nach Jubel-Skandal suspendiert

    Viele hatten es gefordert - jetzt ist Arnautovic gesperrt. Der Österreicher darf beim nächsten EM-Spiel seiner Mannschaft nicht auf den Platz. Und es gibt noch eine Strafe.  mehr...