STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Immer neue Klamotten kaufen, obwohl der Kleiderschrank voll ist - wie geht das nachhaltiger? Wir haben mit Tina und Jennifer in Trier den Test gemacht!

Immer neue Klamotten kaufen, obwohl der Kleiderschrank voll ist - wie geht das nachhaltiger? Wir haben mit Tina und Jennifer in Trier den Test gemacht!

Gebraucht statt neu

Tina aus Trier zieht sich komplett nachhaltig an. Sie kauft Second Hand oder geht zu Kleidertauschpartys, weil sie findet, dass es schon zu viele Kleider auf der Welt gibt.
Ihre Freundin Jennifer kauft ihre Klamotten neu in den Läden in der City. Bei Second Hand denkt sie eher an altmodische "Oma-Klamotten". Tina zeigt ihr, dass sie sich auch mit gebrauchten Kleidern moderne Outfits zusammenstellen kann.

Second Hand, Umsonstladen, Nothilfe

Ein cooles Business-Outfit und ein Alltagsoutfit finden die beiden. Dafür waren sie in einem Second-Hand-Laden und in der Nothilfe Trier. Dort kannst du für wenig Geld gebrauchte Klamotten kaufen. Im Umsonstladen kannst du sogar einfach mitnehmen, was dir gefällt. Wenn du willst, lässt du alte Klamotten da oder spendest ein bisschen Geld!
Jennifer ist mega zufrieden und überrascht, dass dort auch Leute einkaufen können, die nicht bedürftig sind.

Ich hatte immer das Gefühl, dass ich Bedürftigen dort etwas wegnehme, aber es ist ganz anders! Wir wurden total freundlich empfangen und die Leute haben sich gefreut, dass wir Interesse an den Kleidern hatten.

Jennifer

Nachhaltig shoppen? Profi @drawing_koschi hat drei Tipps für euch. Wie in Trier geshoppte, nachhaltige Outfits aussehen können, seht ihr in unserem IGTV-Video!👗👕👖♻️👍 . . . #trierliebe #igerstrier #dasdingtrier #sustainability #sustainablefashion #nachhaltigkeit

Ausmisten, aufgeschlossen sein, Ausbessern

Tina weiß, wie du am besten an die Sache mit dem nachhaltigen Shoppen ran gehst. Ihre Tipps: Erst mal Kleiderschrank sortieren und überlegen, ob du wirklich etwas neues brauchst. Beim Second-Hand-Shoppen keine zu genaue Vorstellung haben, sondern überraschen lassen, was dir gefällt. Und gib auch Sachen mit kleinen Makeln eine Chance! Die kannst du ausbessern oder mit Patches oder Stickereien abdecken.

Wir müssen keine neuen Sachen kaufen. Wir haben genug Kleider, die wir einfach weiter tragen können. Oder wir tragen die Kleider, die andere Leute nicht mehr haben wollen.

Tina