vor Ort Tübingen Johanna hat in Malawi geholfen

Johanna hat ein großes Abenteuer hinter sich. Die Zahnmedizinstudentin war in Malawi in Südostafrika und hat dort Menschen mit Zahnschmerzen behandelt.

Gemeinsam mit einigen Kommilitonen ist Johanna fünf Wochen durch Malawi gereist und hat viel erlebt. Dabei war vor allem die Kommunikation mit den Einheimischen oft schwierig.

Das wichtigste Wort war "Ululu", das heißt Schmerz. Und der Patient hat mir dann mit seinem Finger gezeigt, wo es ihm wehtut.

- Johanna, Zahnmedizinstudentin aus Tübingen

Aber nicht nur Behandlungen haben die jungen Helfer dort durchgeführt. Sie haben auch an Schulen den Kindern erklärt, wie sie ihre Zähne putzen und worauf sie achten müssen. Dafür hatten sie extra Zahnputzmodelle dabei, an denen sie das gezeigt haben. Und eines ist auch in Südostafrika nicht anders als in Deutschland: die Angst der Kinder vor dem Zahnarzt.

Die Kinder haben vor der Behandlung oft geweint und haben das gar nicht verstanden was da passiert.

- Johanna, Zahnmedizinstudentin aus Tübingen

Aber es war nicht nur Arbeit. In den Pausen haben die Helfer mit den Kindern zusammen Musik gehört und getanzt. Johanna würde es wieder machen. Für sie hat sich die Reise gelohnt, auch weil sie erlebt hat, dass die Menschen nicht so viel brauchen, um Glücklich zu sein.

STAND