Ein Hästräger richtet seine Maske beim ULMzug 2020 (Foto: DASDING)

vor Ort Vor Ort Narri Narro - Fasnet in Ulm und um Ulm!

Es ist Fasnet! Auch wenn Ulm nicht unbedingt DIE Faschings-Hochburg ist, gibt es doch die eine oder andere Möglichkeit, sich verkleidet ins Partyleben zu stürzen - hier zum Beispiel!

Gruselige Ulmer Fasnetstradition: Die GaugaMa-Sage

„Gang net näh ans Wasser nah, sonscht holt die dr GaugaMa!“ - so lautet das Motto des Abends bei der Show, die die Narrenzunft Ulm alle zwei Jahre vorführt. Sie geht zurück auf eine alte Sage aus Söflingen, in der sich die Leute früher vor einem geheimnisvollen Wesen fürchteten, das Kinder und schmächtige Menschen bei Nacht in den Bach zog. Und natürlich wird genau das passieren, am Mittwoch, den 19.02., am "Originalschauplatz", nämlich in Söflingen an der Blau. Los geht's um 19 Uhr, im Anschluss gibt es noch eine närrische Kneipenrallye in Söflingen.

Weiberfasching in der Altstadt

Wer Lust auf traditionellen Weiberfasching und keine Angst vor Mallorca-Hits hat: da haben wir gute Nachrichten. Genau dafür ist die Ulmer Altstadt, also vor allem die Kneipen und Restaurants im Fischerviertel an Weiberfasching, dem sogenannten "Gombigen Donnerstag", zu gebrauchen. Die Parties steigen am 20.02. - ob im Trödler, der Kulisse, dem Wilden Mann oder dem Hinteren Kreuz - an Weiberfasnet sind alle mit am Start, den Freitag also besser freinehmen...

Hemdglonkerball

Zum "Hemdglonkerball" darf man im Nachthemd erscheinen - oder sonst irgendwie kostümiert. Auch hier: Schlager solltet ihr ertragen können, und ihr könntet durchaus auch eurer Tante oder gar euren Eltern begegnen, denn die Party ist ziemlich generationenübergreifend. Dafür ist der Eintritt frei - los geht's am 21.02. um 19.30 Uhr im Kornhaus in Ulm.

Größter Faschingsball in Ulm: Rosenmontag im ROXY

Im ROXY gibt es jedes Jahr an Rosenmontag dann die Party, bei der es weniger um Hästräger und Hexen, sondern mehr um Cowboy und Indianer geht - oder dem diesjährigen Motto nach: um Außerirdische. Es gibt passende Deko, Musik, eine Show und eine Kostümprämierung - und das Ganze zugunsten der Aidshilfe Ulm, die den Ball traditionell veranstaltet.
Rosenmontagsball "Ab ins All" - im Ulmer ROXY am 24.02.. Karten gibt's im Vorverkauf oder an der Abendkasse für jeweils 12 Euro.

Straßenfasnet in Weißenhorn

Wenn ihr eine richtige Straßenfasnet miterleben wollt, dann geht das in Ulm bekanntermaßen eigentlich überall besser als in der Innenstadt. Die Fasnetsvereine in den umliegenden Dörfern und Städten sind da nämlich sehr aktiv. Am besten nehmt ihr sogar die Reise nach Bayern auf euch, nach Weißenhorn. Dort ist am Fasnetsdienstag (25.02.), am letzten Tag der Saison, nochmal richtig viel los, mit einem großen Umzug und anschließender Party in den Gassen.