STAND
AUTOR/IN

Ein 17-Jähriger soll mit illegal gekauften Tickets die Deutsche Bahn um viel Geld betrogen haben. Aufgeflogen ist er aber eher zufällig.

Der Jugendliche hat laut Polizei falsche Bankkonten bei echten Kreditinstituten angelegt. So konnte er dann im Internet Online-Tickets kaufen.

Die Tickets - die meistens viel Geld gekostet haben - nutzte er selbst oder verkaufte sie weiter, erklärte die Polizei Dortmund. So sei ein Schaden von mehr als 270.000 Euro entstanden.

Polizisten finden Hinweise auf Smartphone

Aufgeflogen ist der 17-Jährige aber nur durch Zufall: Er wurde Anfang des Jahres als Zeuge befragt - es ging um eine Auseinandersetzung rivalisierender Jugendgruppen. Der Jugendliche hatte das mit seinem Smartphone gefilmt. Als die Polizisten sich das ansahen, fanden sie dabei Hinweise auf die illegal gekauften Bahn-Tickets. Der 17-Jährige steht jetzt wegen Computerbetrugs vor Gericht.

STAND
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Corona Delta-Variante: Jetzt reagiert das Robert Koch-Institut

    Die Inzidenz in Deutschland sinkt, aber trotzdem macht vielen gerade Corona Sorgen – denn: Die Delta-Variante breitet sich in Indien und England schnell aus und ist auch in Deutschland angekommen.  mehr...

  2. Biberach

    Fußball-EM Fans aus Biberach stören Nationalmannschaft bei Vorbereitung auf Portugal-Spiel

    Eigentlich müsste sich die deutsche Mannschaft auf das wichtige Gruppenspiel gegen Portugal vorbereiten. Doch eine Fan-Gruppe hat das Team dabei gestört - mehrfach.  mehr...

  3. FILME Düstere Theorie zu "Findet Nemo" schockt Fans auf TikTok!

    Für viele ist es einer der Lieblingsfilme aus der Kindheit. Doch ein Podcast glaubt nun, die wahre Geschichte von "Findet Nemo" zu kennen ...  mehr...

  4. Sport Aus für Eriksen? Warum bei Inter Mailand Schluss sein könnte

    Christian Eriksen wurde nach seinem Herzstillstand beim EM-Spiel inzwischen ein Defibrillator eingesetzt. Das könnte jetzt aber wohl Konsequenzen bei seinem Verein Inter Mailand haben.  mehr...