Corona Warn-App zeigt rote Warnung (Foto: DASDING)

Coronavirus

Corona-Warn-App rot – und jetzt?!

STAND
AUTOR/IN
Dani Rapp
Daniela Rapp (Foto: DASDING)

Deine Corona-App ist plötzlich rot und du hast keine Ahnung, wie du jetzt damit umgehen sollst?! Keine Panik, wir checken die wichtigsten Fragen.

Die Corona-App wurde in Deutschland mittlerweile über 40,6 Millionen Mal (Stand 17.01.21) gedownloaded.

Sie soll dabei helfen, die Corona-Pandemie einzudämmen und zeigt dir deshalb, ob du Risiko-Begegnungen hattest.

Warum ist die Corona-App rot?

Aber wie musst du reagieren, wenn sie dir wirklich eine rote Warnung anzeigt? Die App schaltet auf rot, wenn du in den vergangenen 14 Tagen einer Person begegnet bist, die mittlerweile positiv auf Covid-19 getestet wurde. Der Kontakt war nach den Risiko-Einstellungen der App lange und nah genug, dass eine Ansteckung denkbar ist. Die App zeigt außerdem ein "erhöhtes Risiko" an, wenn du mehrere Begegnungen mit einem niedrigen Risiko hattest.

Das bedeutet aber nicht automatisch, dass du dich infiziert hast. Die App unterscheidet nicht zwischen geimpften und ungeimpften Personen.

Natürlich ist nicht ausgeschlossen, dass du eine rote Warnmeldung bekommst, obwohl die Gefahr, dich angesteckt zu haben, eher gering ist. Die App erfasst nämlich nicht, ob du den Risikokontakt an der frischen Luft oder in einem geschlossenen Raum hattest und ob du eine Maske getragen hast oder nicht.

Wenn du hier klickst, kannst du noch mal nachlesen, wie die App genau funktioniert.

Mehr Infos dazu bekommst du auch hier:

Was muss ich tun, wenn die Corona-App eine rote Warnung anzeigt?

Erstmal durchatmen. Dann solltest du erst mal so gut es geht den Kontakt zu anderen Menschen meiden. Grundsätzlich solltest du dann einen Coronatest machen, auch wenn du keine Symptome hast. Einen Schnelltest kannst du entweder zuhause (Selbsttest) oder an einer öffentlichen Teststation machen.

Außerdem hast du nach der Nationalen Teststrategie mit der Statusanzeige "erhöhtes Risiko" (rot) einen Anspruch auf einen Test. Dabei muss es sich aber nicht zwingend um einen PCR-Test handeln. Allerdings sollten andere Tests nur in Ausnahmefällen benutzt werden, z.B. bei begrenzter PCR-Kapazität oder zur Überbrückung der Wartezeit auf das PCR-Ergebnis.

Gehst du mit deiner roten Warnung dann zu deiner Hausärztin oder deinem Hausarzt, hängt es aber auch noch mal von ihrer oder seiner Einschätzung ab, ob wirklich ein PCR-Test gemacht wird. Hast du keine Symptome und dein Schnelltest war negativ, kann es sein, dass kein PCR-Test veranlasst wird - trotz roter Warnung. In öffentlichen Corona-Testzentren bekommst du mit einer roten Meldung in deiner Corona-App einen kostenlosen PCR-Test.

Mit der roten Warnung erhältst du auch den Hinweis, dich an deine hausärztliche Praxis, das für dich zuständige Gesundheitsamt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117) zu wenden. Hast du Covid-19-Symptome, solltest du das ohnehin unabhängig vom Warnhinweis tun.

Rote Warnung in der Corona-App: Darf ich zur Arbeit? Bekomme ich in der Quarantäne Lohn?

Die rote Warnung in deiner App ist keine Krankschreibung. Du kannst also erstmal nicht einfach zu Hause bleiben. Und auch Arbeitgeber*innen dürfen nicht frei entscheiden, ob du mit roter App zur Arbeit kommen darfst oder nicht, sagt Kolja aus der SWR-Rechtsredaktion.

Ihr müsst also auf das Testergebnis warten und besprechen, was für Möglichkeiten es in dieser Zeit gibt. Einzelbüro, Home Office, kurzzeitige Freistellung… Denn in den meisten Fällen bekommst du ein PCR-Testergebnis erst nach 24 Stunden.

Wenn Quarantäne aufgrund eines positiven Tests vom Gesundheitsamt angeordnet wurde, ist das bindend für Arbeitgeber*innen und du musst zu Hause bleiben. Dann bekommst du eine Krankschreibung und hast Anspruch auf Lohnfortzahlung.

🔝 Meistgelesen

  1. Schweiz Über 30 Jahre vermisst: Leiche auf Gletscher entdeckt

    Der damals 27-Jährige aus Nürtingen war über 30 Jahre verschwunden. Jetzt fand man seinen Körper im Eis.  mehr...

    SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

  2. WTF?! Diese Chips schmecken nach Vagina!

    Der litauische Chips-Hersteller Chazz will damit sexuell frustrierte Millennials ansprechen.  mehr...

    DASDING DASDING

  3. Nations League Gesicht voll Blut: Das ist mit Ronaldo passiert!

    Portugal hat am Abend gegen Tschechien gespielt. In der 12. Minute dann der Schock: Ronaldo stieg zum Kopfball hoch...  mehr...

    DASDING DASDING

  4. Proteste Mitten auf der Straße: Deshalb schneiden Frauen in Deutschland ihre Haare ab

    Überall in Deutschland zeigten Menschen Solidarität mit Frauen im Iran - und schnitten ihre Haare ab. Das ist der Grund.  mehr...

    FIT SWR3