STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler (Foto: )

Eine Studie belegt jetzt, was viele Schüler hautnah miterleben: Bei der Digitalisierung und digitalen Bildung kommt Deutschland schlecht weg.

Immer wieder werden die Leistungen von Schülern in Pisa-Studien untersucht. Dieses mal ging es darum, wie gut Schüler mit dem Internet klarkommen. Die Untersuchung stammt zwar noch aus der Zeit vor Corona, aber sie zeigt, warum das Thema Homeschooling hier ein Problem ist: Deutschland hinkt digital hinterher.

2018 sagten international 75 Prozent der 15-jährigen Schüler, dass sie in der Schule mit digitalen Geräten arbeiten - in Deutschland waren es 25 Prozent weniger!

Deutsche Schüler kennen sich schlechter im Internet aus

Das hat Folgen: Einzuschätzen, ob eine Info aus dem Netz vertrauenswürdig ist oder nicht - das haben nur 54 Prozent nach eigenen Angaben in der Schule in Deutschland gelernt. International sind das aber rund 70 Prozent! Vor allem Spam-Mails zu erkennen, fällt Schülern in Deutschland wohl schwer.

Untersucht hat das Ganze die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Sie führt auch die Pisa-Studien durch.

STAND
AUTOR/IN
Judith Bühler (Foto: )

🔝 Meistgelesen

  1. Coronavirus Corona-Impfguide: Was du jetzt wissen musst

    Wann wird die Impfreihenfolge aufgehoben? Wann kann ich selbst einen Impftermin bekommen? Und wird es Lockerungen für Geimpfte geben? Antworten auf diese Fragen bekommst du hier.  mehr...

  2. Kino Die richtige Reihenfolge der Filme aus dem MCU!

    Von Iron Man, Thor und Avengers: Endgame bis zu WandaVision und Black Widow. Das Marvel Cinematic Universe ist gigantisch. Doch in welcher Reihenfolge schaut man am besten die Marvel-Filme? Diese Liste zeigt's dir.  mehr...

  3. Corona-News Neue Impf-Gruppe in BW: Wer darf jetzt?

    Ab 3. Mai dürfen sich alle Menschen mit Vorerkrankungen aus der dritten Prioritätsgruppe für einen Impftermin registrieren. Dazu gehören diese Menschen...  mehr...

  4. Coronavirus Wie sicher sind Corona-Schnelltests?

    Seit Anfang März sind kostenlose Corona-Schnelltests möglich, in den Städten und Gemeinden ist das Angebot an Tests aber sehr unterschiedlich. Corona-Selbsttests für zu Hause gibt's mittlerweile in Discountern, Drogerie-, Supermärkten und Apotheken zu kaufen. Wie die Tests im Allgemeinen funktionieren und wie sicher sie eigentlich sind, checkst du hier.  mehr...