Los geht's: Vier Wochen kreuz und quer mit dem Interrail-Ticket durch Europa fahren. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Bodo Marks)

Geld

Umsonst durch Europa: Die EU verschenkt richtig viele Zugtickets!

STAND
AUTOR/IN

Von der Türkei bis ins schottische Hochland: Wer ein bisschen Glück hat, kann bald vier Wochen mit dem Zug kreuz und quer durch Europa fahren – ganz umsonst.

In der Corona-Zeit hätten „die jungen Europäerinnen und Europäer“ sehr gut mitgeholfen, findet EU-Kommissar Margaritis Schinas. Dafür soll es jetzt mal eine Belohnung geben: Die EU verschenkt 60.000 Interrail-Tickets an Leute zwischen 18 und 20.

Wenn du eins gewinnst, kannst du irgendwann zwischen Februar 2022 und März 2023 vier Wochen umsonst durch Europa fahren. Kleiner Tipp: Viele legen die Bahnfahrten so, dass sie nachts unterwegs sind und dann im Zug schlafen – das spart sogar die Hotelkosten 😉.

Hier könnt ihr euch um die Kostenlos-Tickets bewerben

Ab Dienstag, 12 Uhr, kannst du dich um ein Ticket bewerben und zwar auf dieser Seite. Bei der letzten Verlosung haben sich rund fünf mal so viele Leute beworben, wie Tickets da waren.

33 Länder stehen beim Interrail-Ticket zur Auswahl – und du kannst natürlich auch jeden Tag in ein anderes Land fahren. Welche das sind, siehst du hier.

STAND
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Rap 6ix9ine gehackt: Penis-Bild auf Spotify

    Der Spotify-Account von 6ix9ine wurde gehackt. Zu sehen waren Anspielungen an verfeindete Rapper und ein Penis ...  mehr...

  2. WTF?! Hausparty total eskaliert: Feiernde greifen Polizisten an

    Die Polizei versucht eine Party mit 500 Feiernden aufzulösen. Auf einmal fliegen Steine und Flaschen. Jetzt eskalieren alle.  mehr...

  3. Wertheim

    WTF?! Wertheim: Jäger erschießt aus Versehen zwei Pferde

    Ein Mann im Main-Tauber-Kreis will Wildschweine jagen - und tötet Pferde. Wie kann denn das passieren?  mehr...

  4. Fußball Haaland!!! So viel wert wie kein anderer

    Fußball-Star Erling Haaland ist der wertvollste Spieler der Welt. Er lässt sogar Mbappé und Kane hinter sich.  mehr...