Auf dem Gelände des Chemiekonzerns Bayer hat es eine Explosion gegeben.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Mirko Wolf)

News

Ein Toter nach Explosion in Leverkusen

STAND
AUTOR/IN

Der Knall war im ganzen Stadtgebiet zu hören: In Leverkusen hat es eine große Explosion gegeben. Zwei Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Fünf weitere werden noch vermisst.

Durch die Explosion im Chemiepark in Leverkusen sind nach Angaben der Betreiberfirma zwei Menschen gestorben. Fünf weitere Mitarbeiter würden noch vermisst, teilte die Firma Currenta mit. Die Zahl der Verletzten ist inzwischen auf 31 gestiegen, meldet die Kölner Polizei.

Die Suche nach den Vermissen ist schwierig, weil die Feuerwehr Löschschaum im Kampf gegen die Flammen benutzt hat. Der Bereich der Explosion ist deshalb sehr unübersichtlich. Mit der Zeit gebe es immer weniger Hoffnung die Vermissten noch lebend zu retten.

Tank mit Lösungsmittel explodiert

Zuerst soll es eine Explosion im Tanklager des Entsorgungszentrum gegeben haben, danach sei ein Feuer ausgebrochen, hieß es. Gebrannt habe eine Tank mit Lösungsmitteln. Über den Grund der Explosion ist noch nichts bekannt.

Viele Anwohner haben ihre Bilder auf Twitter geteilt:

#Leverkusen #Explosion #Müllverbrennungsanlage der Bayer AG brennt! Fenster und Türen schließen! https://t.co/a0hLqiLWvs https://t.co/v5FXqBCmd0

Fenster und Türen geschlossen halten!

Anwohner sollten bis in den Abend Fenster und Türen geschlossen halten. Menschen, die sich draußen aufhielten, sollten in geschlossene Räume gehen. Am Nachmittag hat die Feuerwehr die Warnung für die meisten Stadtteile aufgehoben. Bewohner in den Stadtteilen Bürrig und Opladen sollen aber weiterhin kein Obst und Gemüse aus dem Garten essen und bei Gartenarbeiten Handschuhe tragen, teilte das Gesundheitsamt Leverkusen mit.

Brand im Chemiepark Leverkusen inzwischen gelöscht

Mit Luftmesswagen wird untersucht, ob giftige Gase in die Luft gelangt sind. Nach ersten Messungen bestehe keine Gefahr, teilte die Feuerwehr mit. Es wird aber weiter gemessen und Autofahrer in der Nähe sollen Fenster schließen und die Lüftung abstellen.

Und selbst im 60 Kilometer weit entfernten Dortmund rät die Feuerwehr zur Vorsicht. Auch dort sollen die Menschen Fenster und Türen geschlossen halten:

Warnung Nach der Explosion in Leverkusen kann es auch in Teilen von Dortmund zu Geruchsbelästigungen kommen. Gesundheitliche Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden. Bitte halten sie Fenster und Türen geschlossen. Wir werden weiter informieren. #EinsatzfuerDortmund https://t.co/e06GxgFyFO

STAND
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Die Ärzte sagen ihre Tour komplett ab - wegen Corona

    Ärzte-Fans sind am Boden zerstört:  Die 'In The Ä Tonight Tour 2021' wird definitiv nicht stattfinden. Das hat die Berliner Punk-Rock-Band gestern bekanntgegeben. Wir verraten dir warum.  mehr...

  2. Crime Was ist mit Gabby Petito passiert?

    Tagelang wurde nach Gabby Petito gesucht. Die 22-Jährige war bei einem Roadtrip verschwunden. Jetzt wurde offenbar ein Teil des Rätsels um die Influencerin gelöst.  mehr...

  3. Starnews Cristiano Ronaldo von Betrügerin abgezogen!

    Ganz schön dreist: Eine Reisevermittlerin nutzte das Vertrauen von Cristiano Ronaldo eiskalt aus. Insgesamt 288.000€ soll sie CR7 abgezockt haben.  mehr...

  4. Idar-Oberstein

    Crime Wegen Maskenpflicht? 20-Jähriger in Idar-Oberstein erschossen!

    In Idar-Oberstein ist am Samstag ein junger Kassierer an einer Aral-Tankstelle erschossen worden. Der Grund hierfür soll ein Streit um die Maskenpflicht gewesen sein.  mehr...