Ilulissat-Eisfjord an der Westküste Grönlands (Foto: IMAGO, imago images/UIG)

Klima

Zum ersten Mal: Jetzt regnet es sogar auf Grönlands Gipfel

Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: )

Schnee, Eis, Kälte - sowas verbindet man doch mit Grönland eigentlich. Aber Regen?! Der Klimawandel macht jetzt auch vor der größten Insel der Welt nicht halt.

Es ist das erste Mal, dass über Regen am höchsten Punkt Grönlands berichtet wird. In den letzten 60 Jahren der Wetteraufzeichnungen dort ist das noch nie zuvor passiert. Aber wie konnte es da regnen, wenn es so kalt ist?

Tja, weil es ein paar Stunden lang nicht sooo kalt war. Der Gipfel des grönländischen Eisschilds befindet sich auf einer Höhe von 3.216 Metern über dem Meeresspiegel. Gewöhnlich fällt hier der Niederschlag als Schnee. Am 14. August hatte es aber etwa neun Stunden lang Temperaturen über dem Gefrierpunkt, meldet das National Snow and Ice Data Center. Das reichte für eine massive Eis- und Schneeschmelze - und letztlich auch für Regen.

On August 14, 2021, temperatures rose above freezing on the summit of Greenland for only the third time this decade. But for the first time on record, rain fell at @NSF Summit Station. Read the full Greenland Today report: https://t.co/dVzhYSgefm https://t.co/ctyMMILn9e

Erst im Juli sorgte warme Luft in Grönland für eine riesige Eisschmelze. Sowas kommt immer häufiger vor. Wissenschaftler machen den Klimawandel dafür verantwortlich. Diese Ereignisse sorgen dafür, dass der Meeresspiegel immer weiter ansteigt. Und das wird mit der Zeit sehr ungemütlich.

🔝 Meistgelesen

  1. Gaza Diese deutschen Politiker werden angezeigt - wegen Beihilfe zum Völkermord

    Eine Gruppe von deutschen Anwälten hat eine Klage bei der Generalbundesanwaltschaft eingereicht. Das musst du wissen: