STAND
AUTOR/IN

Hass ist eins der großen Probleme in sozialen Netzwerken. Nicht nur in Kommentarspalten, auch in privaten Nachrichten wird beleidigt. Instagram will jetzt mit einer neuen Funktion weiter dagegen kämpfen.

Wenn du einen öffentlichen Account hast, kann dir auf Instagram jeder andere Account eine Nachricht schicken, auch wenn ihr euch nicht gegenseitig folgt. Deshalb landen dann bei manchen, vor allem bei Accounts mit einer hohen Follower*innenzahl, Hassnachrichten in den DM-Anfragen. Das kann psychisch belastend sein. Bisher kann diese Personen gemeldet, blockiert oder einfach ignoriert werden. Die Nachricht bleibt aber meistens trotzdem im Kopf hängen.

Neue Instagram-Funktion gegen Hassnachrichten: So funktioniert's!

Deshalb hat Instagram jetzt eine neue Funktion gedroppt. Durch sie ist es möglich, Nachrichtenanfragen im Vorhinein zu filtern und Nachrichten mit bestimmten Wörtern direkt zu verbergen. Dazu kannst du eine Liste anlegen mit beleidigenden Wörtern, Sätzen und Emojis, die herausgefiltert werden sollen.

Instagram Mobbing-Filter (Foto: DASDING, segmenta)
segmenta

Heißt: Wenn dir jemand eine Nachrichtenanfrage schickt, in der so ein beleidigendes Wort, ein Satz oder Emoji aus deiner Liste vorkommt, wird die Anfrage direkt abgefangen und in einen Extra-Ordner gepackt. Der Inhalt der Nachricht wird darin unkenntlich gemacht. Von dort aus hast du die Möglichkeit, die Nachricht ungelesen zur Prüfung an Instagram zu melden.

Ich finde es mehr als gut und es war längst an der Zeit, dass Instagram so etwas umsetzt. Denn das Internet und Social Media sind so von Hass überfüllt. Und jetzt soll's den Tätern echt mal an den Kragen gehen, dass es die Leute, die das betrifft, nichtmal mehr erreicht.

Übrigens: Für deine Kommentarspalten gibt es so eine Funktion schon. Geh auf "Einstellungen" ➡ "Privatsphäre" ➡ "Kommentare". Hier kannst du bei "Manueller Filter" Begriffe oder Formulierungen angeben, die verborgen bleiben sollen.

Auf ihrer Seite sagt Instagram, die neue Funktion werde "in den kommenden Wochen in mehreren Ländern eingeführt und in den nächsten Monaten auf weitere Länder ausgeweitet".

Außerdem seit kurzem bei Instagram: Reels

Was ist Instagram Reels?

Eigentlich ist die einfachste Erklärung, dass Reels ungefähr das gleiche kann, wie TikTok. Es ist einfach ein Feature, in dem du kurze Clips machen kannst, die du zu Musik aufnimmst. Wie bei TikTok kannst du hier entweder aus vielen eingespeicherten Musikschnipseln wählen oder eben auch Videos von anderen Usern remixen - also deren Ton für dein Video nehmen. Dazu gibt es dann einige Features in der Videonachbearbeitung, die zum Beispiel deinen Video-Clip beschleunigen.

So nimmst du auf Instagram deinen Reels Clip auf (Foto: Instagram / segmenta)
Instagram / segmenta

Wo finde ich Instagram Reels in meiner App?

Reels findest du auf Instagram in deinem Story-Bereich. Dort kannst du ja unten durch Wischen auswählen, ob du zum Beispiel eine "normale" Story oder einen Boomerang usw. machen möchtest. Wenn du das neueste Update hast, wird dir dann hier auch "Reels" angezeigt.

Wo poste ich meine Instagram Reels und wo kann ich die Clips von anderen sehen?

Eigentlich überall! Wenn du dein Video mit dem Reels-Feature in der Instagram-Story aufzeichnest, dann kannst du es natürlich auch genau hier veröffentlichen. Allerdings gibt es auch die Möglichkeit, dass du deinen Clip im Feed anzeigen lässt.

Ähnlich wie bei IGTV zum Beispiel kann man es in den bestimmten Bereich laden und zusätzlich auch im Feed ausspielen lassen. Dort, wo du alle IGTVs eines Users findest, gibt es auch einen Reiter "Reels".

Empfohlene Beiträge machen deinen Instagram-Feed zur endlosen Entdecken-Seite

Wer eine Weile durch den Feed scrollt, bekommt irgendwann eine "Du bist auf dem neuesten Stand"-Nachricht angezeigt. Das Ende des Feeds? Seit dem 19. August nicht mehr: Jetzt soll es auch danach noch weitergehen, mit vorgeschlagenen Inhalten, die dir gefallen könnten.

So wird der Feed quasi zu einer unendlichen Explore-Seite.

Noch mehr Features: Instagram Shops

Produkte kaufen und stöbern - das geht jetzt komplett über ein Instagram-Feature. Vom Aussuchen des Produkts, bis zum Kauf geht alles über eine Plattform.

Unter einem neuen Shopping-Reiter kommt man auf die Shoppingseite:

Instagram Shop - wie das neue Feature aussieht (Foto: DASDING)

Auf der Seite angekommen, werden personalisierte Produkte vorgeschlagen. Auch hier zeigt sich mal wieder bildlich, wie unsere persönlichen Daten benutzt werden - um uns zum Kauf von Produkten zu bewegen:

Instagram Shop - wie das neue Feature aussieht (Foto: DASDING)

Schon letztes Jahr konnten User Produkte via Instagram kaufen, die mit Videos und Postings verbunden wurden.

🔝 Meistgelesen

  1. Corona Delta-Variante: Jetzt reagiert das Robert Koch-Institut

    Die Inzidenz in Deutschland sinkt, aber trotzdem macht vielen gerade Corona Sorgen – denn: Die Delta-Variante breitet sich in Indien und England schnell aus und ist auch in Deutschland angekommen.  mehr...

  2. Biberach

    Fußball-EM Fans aus Biberach stören Nationalmannschaft bei Vorbereitung auf Portugal-Spiel

    Eigentlich müsste sich die deutsche Mannschaft auf das wichtige Gruppenspiel gegen Portugal vorbereiten. Doch eine Fan-Gruppe hat das Team dabei gestört - mehrfach.  mehr...

  3. FILME Düstere Theorie zu "Findet Nemo" schockt Fans auf TikTok!

    Für viele ist es einer der Lieblingsfilme aus der Kindheit. Doch ein Podcast glaubt nun, die wahre Geschichte von "Findet Nemo" zu kennen ...  mehr...

  4. Sport Aus für Eriksen? Warum bei Inter Mailand Schluss sein könnte

    Christian Eriksen wurde nach seinem Herzstillstand beim EM-Spiel inzwischen ein Defibrillator eingesetzt. Das könnte jetzt aber wohl Konsequenzen bei seinem Verein Inter Mailand haben.  mehr...