Das computergenerierte Bild der European Space Agency (ESA) zeigt Weltraummüll früherer Weltraummissionen, der neben intakten Satelliten um die Erde kreist

WTF?!

Alarm auf der ISS: Weltraumschrott im Anflug!

Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder

Stell dir vor, du bist Astronaut auf einer Raumstation - und dann geht der Alarm los: sofort evakuieren!

Klingt wie aus einem Hollywood-Film, ist aber der Crew auf der Internationalen Raumstation ISS gestern tatsächlich so passiert - zweimal sogar. Die sieben Bewohner, darunter auch unser deutscher Astronaut Matthias Maurer, konnten sich beide Male in Raumschiffen in Sicherheit bringen, die an der Station angedockt waren. So hätten sie zur Erde zurückfliegen können, falls die ISS von Trümmern getroffen worden wäre.

USA geben Russland die Schuld

Für die USA steht fest: Schuld an der brenzligen Situation sei ein russischer Waffentest gewesen. Russland habe davor nämlich einen eigenen Satelliten mit einer Rakete zerstört - und der sei daraufhin in unzählige Einzelteile zerbrochen. Das Weltraumkommando der US-Streitkräfte entdeckte mehr als 1.500 nachverfolgbare Trümmerteile in der erdnahen Umlaufbahn. Die könnten noch über Jahre eine erhebliche Gefahr für die ISS, andere bemannte Raumfahrtprojekte und Satelliten darstellen.

We condemn Russia's reckless test of a direct-ascent anti-satellite missile against its own satellite, creating space debris that risks astronauts' lives, the integrity of the International Space Station, and the interests of all nations.

Russland wies die Vorwürfe der USA zurück, die ISS-Astronauten gefährdet zu haben. Von dort hieß es zunächst nur, ein ausgedienter Satellit sei der ISS nahegekommen.

🔝 Meistgelesen

  1. Pfingstival Festival-Mood, Sommer-Vibes und Tickets for free - der Pfingstmontag im Radio

    Wir feiern mit euch am Pfingstmontag das Pfingstival – mit den Highlights vom Sputnik Spring Break und einem großen Ausblick auf den kommenden Festival-Sommer. Und on top könnt ihr auch noch Festival-Tickets ergattern. Also nichts wie Radio an!