Pride Month (Foto: picture-alliance / Reportdienste, dpa | Lino Mirgeler)

Meinung/Kommentar

„Pride Month heißt mehr, als Regenbogenflaggen raushängen“

STAND
AUTOR/IN

Der Juni ist der „Pride Month“ - der Monat, in dem die LGBTQI*-Community im Vordergrund steht. In dem auf Probleme aufmerksam gemacht werden soll. Es ist aber auch der Monat, in dem Firmen versuchen, ordentlich Geld zu machen. Yannick aus dem DASDING-Team findet: Genau das ist das Problem.

Yannick sagt, er selbst sei „zwiegespalten“, wenn es um den „Pride Month“ geht. Klar, auf der einen Seite gilt: „Ich bin super froh, in einer Zeit und einem Land zu leben, in dem die Vielfalt sexueller Identitäten und Orientierungen kein Tabu-Thema ist. Ich finde es super wichtig, der Community Raum in der Gesellschaft zu geben und auf Missstände aufmerksam zu machen.“

Und: „Wir sind noch nicht auf dem Level, dass heterosexuelle Menschen und queere Menschen gleichgestellt sind. Es kommt bei queeren Menschen immer noch zu Diskriminierung - und genau darauf sollte der Pride Month aufmerksam machen.“

So weit, so wichtig. Würde es da nicht auch die andere Seite geben, denn: Yannick hasst es, was für ein Kommerz aus dem "Pride Month" geschlagen wird.

„Firmen präsentieren ihre Logos und Banner und nicht zuletzt auch ihre Produkte in total vorhersehbarer Regenbogenoptik und meinen ‚damit ist alles getan‘. Ich weiß nicht, inwiefern das dazu beiträgt, Vorurteile und Stigmas abzubauen. Für mich sieht das ganz oft nach schäbigem Trend-Hopping aus. Ein bisschen wie Greenwashing.“

Tatsächlich scheinen „Pride-Artikel“ im Juni zu boomen: Von Kuscheltieren über Spielfiguren bis zu Klamotten und Sportschuhen.

Das alles führt dazu, dass Yannick sich fragt, ob der Pride Month eine gute Idee ist, die einfach schlecht umgesetzt wurde. Oder ob es so wie beim Valentinstag ist, dass der Tag an sich eine Bedeutung hat, die Industrie das aber "verramscht".

Eins ist mir auf jeden Fall klar: Pride Month heißt mehr, als Regenbogenflaggen raushängen, die man dann im Juli einfach wieder in die Ecke wirft.

Findest du, dass viele Unternehmen den "Pride Month" nur zu Werbezwecken nutzen und es inzwischen zu sehr um Kommerz geht?

🔝 Meistgelesen

  1. Stars Nach Notfall-OP: Lil Tjay wieder wach

    Nachdem der Rapper letzte Woche notoperiert werden musste, ist er nun wieder in stabilem Zustand.  mehr...

    DASDING Dein Nachmittag DASDING

  2. Trauer R.I.P. : Minecraft-Youtuber Technoblade mit 23 verstorben

    Technoblade hieß im "echten" Leben Alex. Fast 11 Millionen Fans folgen ihm auf YouTube. Er starb an Krebs.  mehr...

  3. Änderungen DAS kommt im Juli auf dich zu!

    Neuer Monat = neue Regelungen und Gesetze: Hier erfährst du, was sich im Juli für dich ändert.  mehr...

    Die DASDING Morningshow WG DASDING

  4. Streaming Neues von Stranger Things und mehr: Die Serien-Highlights im Juli bei Netflix, Amazon Prime & Disney+

    Der zweite Teil der neuen Staffel "Stranger Things", eine Comedy-Show von und mit Teddy Teclebrhan und Neues aus dem High School Musical-Universum. Was es im Juli Neues an Serien gibt, checkst du hier!  mehr...