STAND
AUTOR/IN

Die Black Lives Matter-Bewegung ist auch in der Pop-Kultur ein großes Thema: Viele Serien, Filme und auch YouTuber sehen sich derzeit mit Blackfacing-Vorwürfen konfrontiert. Viele Macher reagieren jetzt und nehmen einzelne Folgen ganz runter.

Was ist Blackfacing?

Die Black Lives Matter (BLM)-Bewegung hat auch die Film- und Serienwelt komplett durchgerüttelt. Hollywood wird zwar schon länger wegen fehlender Diversität kritisiert - vor fünf Jahren ging zum Beispiel der Hashtag #OscarsSoWhite steil, da die Oscar-Acadamy auffällig wenige Nicht-Weiße nominiert hatte - im Zuge der BLM-Bewegung wurden aber auch Vorwürfe des Blackfacings in vielen Serien lauter. Darunter auch „Scrubs“, „Community“ oder die amerikanische Version von „The Office“.

Blackfacing bei Scrubs – Schauspieler und Produzenten reagieren

Die "Black Lives Matter"-Bewegung betrifft auch die Medienwelt. Bill Lawrence (@vdoozer), der Produzent der Serie Scrubs hat jetzt in dem Podcast "Fake Doctors, Real Friends" der "Scrubs"-Hauptdarsteller @zachbraff und @donald_aison, gesagt, dass ihm die Blackfacing-Szenen aus drei Folgen sehr peinlich seien und er sie deswegen herausschneiden möchte. Die drei Folgen kann man derzeit auch nicht mehr streamen. Die bearbeiteten Folgen sollen später aber wieder zur Verfügung stehen. Auch andere beliebte Serien wie "The Office" und "Community" haben zuletzt jeweils eine Folge aufgrund von Blackfacing zurück gezogen. _________________ #scrubs #community #theoffice #blacklivesmatter #blm #blackfacing

Im Podcast "Fake Doctors, Real Friends" der "Scrubs"-Hauptdarsteller Zach Braff und Donald Aison hat Produzent Bill Lawrence erzählt, dass ihm die Blackfacing-Szenen aus drei Folgen heute sehr peinlich seien und er sie deswegen herausschneiden möchte. Die drei Folgen kann man derzeit auch nicht mehr streamen. Die bearbeiteten Folgen sollen später aber wieder zur Verfügung stehen.

Es ist meine Show und wenn ich diese Momente sehe, fühle ich mich einfach scheiße. Es ist mir sehr peinlich.

Auch die beiden Hauptdarsteller begrüßen den Schritt. J.D.-Darsteller Braff meint: „Ich weiß noch, wie du zu mir gesagt hast, dass wir auch Blackfacing in unserer Show hatten. Ich habe mich einfach scheiße und dumm gefühlt. Es war mir so peinlich. Ich habe es damals einfach nicht so wahrgenommen.“

Donald Faison, verkörpert Turk in Scrubs, erklärt im Podcast, dass er die Szenen damals nicht problematisch fand. Aber er habe sich in den vergangenen Jahren verstärkt mit der Geschichte von Blackfacing auseinandergesetzt. Damit seien diese Szenen für ihn nicht mehr lustig, sondern problematisch.

Unter anderem geht um folgende Szene, in der sich J.D. schwarz und Turk weiß anmalt:

Auch bei anderen Serien wurde Folgen mit Blackfacing-Szenen runtergenommen. Beispielsweise bei „Community“ oder „The Office“.

Netzreaktionen – Im Netz gibt’s gespaltene Meinungen zum Thema Blackfacing im TV

Zurzeit setzten sich im Internet viele Menschen mit dem Thema Blackfacing auseinander:

ein sender/streamingdient nach dem anderen zieht #blackfacing epsioden zurück was uns zeigt an exakt wieviel #alltagsrassismus man sich bereits gewöhnt hat...

Manche User kritisieren auch alte Fernsehsendungen, die immer noch ausgestrahlt werden:

@ZDFneo, warum sendet ihr Serien (23.15 Uhr, ursprünglich aus den 90ern) mit #blackfacing in Kombination mit vier rassistischen Sprüchen in den ersten drei Minuten - das Ganze untermalt mit Lachen. Warum? #RacismMustFall #zdf #blackfacing https://t.co/xIPEdX581v

Aber nicht alle User können Kritik an Blackfacing in Serien oder Filmen nachvollziehen:

@Netflix entfernt auch in Deutschland eine Folge der Serie #community wegen angeblichen Rassismus. Das es sich hierbei offenkundig um einen kritischen und satirischen Umgang mit #Blackfacing handelt, wird völlig ignoriert. #zensur Das war richtiger Blödsinn @NetflixDE

Blackfacing auf YouTube

Vor ein paar Tagen hat sich YouTube-Urgestein Jenna Marbles in einem Video von YouTube verabschiedet. Der Grund: Sie hatte beispielsweise für ein Video ihr Gesicht angemalt, um Nicki Minaj darzustellen. In einem anderen Clip spielt ist sie als Asiate verkleidet und äußert sich rassistisch. Sie stellte viele Videos auf privat und entschuldigte sich in einem Video, das bereits über 10 Mio. Aufrufe hat.

Ich möchte nicht, dass jemand etwas anguckt und sich angegriffen oder verletzt fühlt. Es tut mir so leid. Das ist nicht okay.

UPDATE: Wir hatten das Video von Jenna Marbles hier eingebunden, mittlerweile hat sie das Video aber wieder herunter genommen - es ist nicht mehr verfügbar.

Blackfacing-Vorwürfe gegen Influencer Freshtorge

Auch in Deutschland gibt es Menschen, die wegen Blackfacing kritisiert werden. Der Influencer Freshtorge hat erst vor kurzem folgendes Video gepostet, in dem er ein Mädchen mit Migrationshintergrund darstellt:

Unter dem Video kommentieren User beispielsweise: "Ernsthaft, immer noch blackfacing?"

Ein anderer User schreibt:

wundervolle zeit ausgesucht um rassistische stereotypen weiter an deine minderjährigen fans zu geben! schön zu sehen, dass sich dein humor in den letzten 10 jahren nicht weiterentwickelt hat, aber warum auch die mühe machen, wenn immer neue kinder geboren werden!

Hier kritisiert ein User ein weiteres Blackfacing-Video von Torge:

Hey @freshtorge, bist du mittlerweile ein Rassist? Sowas nennt man #blackface bzw. #Blackfacing! Blackfacing ist keine harmlose Maskenspielerei. Blackfacing ist Rassismus: dunkelhäutige Menschen wurden damals als dümmlich & naiv dargestellt! Video: https://t.co/0YxFmomnYZ https://t.co/m8zpOXSP21

In einem Video aus dem Jahr 2014 hat Torge eine Schwarze Frau aus London gespielt. Es geht darum, dass ein rassistischer Zollbeamter die Frau kontrolliert und beleidigt. Am Ende wird der Zollbeamte von einer "Rassismusbehörde" festgenommen.

Die User finden diese Art der Comedy nicht alle lustig:

@freshtorge ich find es ja echt schön dass du dich für blacklivesmatter engagierst, aber es wirkt schon etwas fake wenn du gleichzeitig ausländische charaktere in deinen videos als dumm darstellst und auf deinem youtube kanal videos mit blackfacing online hast

Wir haben Torge kontaktiert und ihn um eine Stellungnahme gebeten. Bis zum Redaktionsschluss haben wir keine Antwort bekommen.

UPDATE: Auch dieses Video ist inzwischen nicht mehr verfügbar.

In eigener Sache

Auch bei uns, DASDING, gab es vor einiger Zeit einen Blackfacing-Vorfall. Damals haben wir ein Karneval-Bild mit Blackfacing hochgeladen. Wir haben das Posting runtergenommen, uns entschuldigt und lernen seitdem immer wieder dazu. Im Anschluss hat uns Malcolm Ụzọma Ohanwe (Journalist beim Bayerischen Rundfunk) für uns eine kleine Story gemacht, in der er Blackfacing und was daran so problematisch ist, erklärt.

🔝 Meistgelesen

  1. Social Media Wer ist Hasbulla und wieso ist er überall?

    Auf TikTok oder Instagram kommt man nicht mehr an ihm vorbei: Der 18-Jährige Hasbulla Magomedov aus Russland ist ein Mega-Star im Netz. Videos und Memes von ihm gehen viral. Woher der Hype um ihn kommt und wegen welcher Aktion er auch kritisiert wird, checkst du hier.  mehr...

  2. Coronavirus FAQ: Was müssen wir jetzt über die Delta-Variante wissen?

    Wahrscheinlich siehst du gerade auch viele Berichte über die Delta-Variante, eine Corona-Mutation, die auch in Ländern wie Großbritannien und Israel die Inzidenzen wieder steigen lässt. Die häufigsten Fragen - und was verschiedene Experten darauf antworten - haben wir hier für dich gesammelt.  mehr...

  3. Fußball Erwischt! Diese DFB-Stars machen auf Boyband

    Kurz vor dem EM-Spiel gegen Ungarn haben ein paar Spieler der deutschen Nationalmannschaft einen großen Auftritt hingelegt - der nichts mit Fußball zu tun hat...  mehr...

  4. Fußball "Schw***telbinde" - Jetzt gibt's Stress

    Per Twitter schoss er gegen die Regenbogenbinde von Manuel Neuer. Jetzt soll Uwe Junge von der AfD die Quittung dafür bekommen.  mehr...