Logo von Twitch für Gamer auf einem Laptop und einem Smartphone (Foto: imageBROKER/christophexvandercam)

Gaming

Nach Streamer-Streik: Geht Twitch jetzt gegen Hate-Raids vor?

STAND
AUTOR/IN

Hat der Twitch-Streik Wirkung gezeigt? Nach #ADayOffTwitch scheint die Plattform jetzt Pläne gegen die Hate-Raids zu haben.

Mit den Hashtags #ADayOffTwitch und #TwitchDoBetter streikten Streamer am 1. September für einen Tag und gingen nicht live auf Twitch. Der Grund: Sie hatten keinen Bock mehr auf die Hate-Raids, bei denen Bots den Chat mit massenhaft Beleidigungen und Hassreden übernehmen.

Wie es aussieht, hat sich Twitch die Kritik zu Herzen genommen. Auf Twitter haben Insider jetzt Infos von Twitch geleakt, die neue Sicherheitsoptionen für Streamer zeigen.

Bei @Twitch werden die Sicherheitsoptionen für Chats deutlich erweitert. Streamer können dann bald voraussetzen, dass Chatter eine Telefonnummer brauchen, je nachdem, wie alt die Accounts sind/wie lange sie folgen. Man kann da auch Ausnahmen für VIPs/Mods/Subs einstellen. Cool https://t.co/zz8ERabXAy

Mehr Kontrolle über den Chat

Wer den Chat nutzen will, muss sich laut den Insidern bald per E-Mail oder Telefonnummer verifizieren. Die Streamer könnten auch einstellen, dass Accounts, die schon länger bei Twitch registriert sind, diesen Schritt nicht machen müssen.

Für bestimmte Gruppen wie VIPs und Mods sollen Streamer ebenfalls Ausnahmen einstellen können. Das Folgen von Accounts scheint durch die neuen Regeln aber nicht eingeschränkt zu werden.

Twitch will soon be giving streamers better control over who can chat in their channels based on email and/or phone verification. Lots of customization and situational restrictions. Exemptions can be provided for Subscribers, VIPs, and Mods. #TwitchNews https://t.co/sHXmVJNRip

🔝 Meistgelesen

  1. Offenburg

    WTF?! 21-Jähriger will freiwillig im Knast bleiben

    Du darfst aus dem Knast raus, willst aber lieber dort bleiben. Genau das ist gestern im Gefängnis in Offenburg passiert.  mehr...

  2. Tattoo Ab 2022 keine bunten Tattoos mehr? Das sagt eine Tattoostudio-Managerin dazu

    Ab 2022 sollen in der EU bestimmte Tattoofarben verboten werden. Tätowierer haben eine Petition dagegen gestartet. Was ist da passiert? Eine Tattoostudio-Managerin hat es uns erklärt.  mehr...

  3. Kino Die richtige Reihenfolge der Marvel-Filme

    Von Iron Man, Thor und Avengers: Endgame bis zu WandaVision und Eternals - oder jetzt der neue Trailer von Spiderman! Das Marvel Cinematic Universe ist gigantisch. Doch in welcher Reihenfolge schaut man am besten die Marvel-Filme? Diese Liste zeigt's dir.  mehr...

  4. Social Media Wer ist Hasbulla und wieso ist er überall?

    Auf TikTok oder Instagram kommt man nicht mehr an ihm vorbei: Der 18-Jährige Hasbulla Magomedov aus Russland ist ein Mega-Star im Netz. Videos und Memes von ihm gehen viral. Woher der Hype um ihn kommt und wegen welcher Aktion er auch kritisiert wird, checkst du hier.  mehr...