STAND
AUTOR/IN

Mark Zuckerberg persönlich hat es bestätigt: WhatsApp bekommt drei Neuerungen. Welche das sind, checkt ihr hier.

1. "Multi-Device"-Funktion

Künftig soll es bei WhatsApp die sogenannte "Multi-Device"-Funktion geben. Das heißt: Du kannst deinen Account auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen - ohne dass dein Haupt-Smartphone mit dem Internet verbunden sein muss.

Zuckerberg zufolge sei es eine große technische Herausforderung gewesen, Nachrichten und Medien auch dann zwischen allen Geräten zu synchronisieren, wenn das Smartphone nicht mit dem Netz verbunden ist. Aber: Man habe das Problem gelöst! 

2. Fotos und Videos nur einmal ansehen

Über dieses Feature wurde schon länger geredet, jetzt soll es endlich kommen: die Einweg-Funktion.

Im Einstellungsmenü soll schon bald das sogenannte "View Once" verfügbar sein. Damit können User sicherstellen, dass ihre Inhalte nicht ungewollt weiterverbreitet werden Denn: Ein empfangenes Bild oder Video kann nur ein einziges Mal geöffnet und angeschaut werden. Danach verschwindet es wieder.

3. Selbstlösch-Modus für alle Chats

In eine ähnliche Richtung geht der Selbstlösch-Modus für Chats. WhatsApp plant die Funktion, dass in allen Chats Nachrichten automatisch nach sieben Tagen gelöscht werden. Bisher musste das für jeden Chat einzeln eingestellt werden.

Die neuen Features gaben Facebook-Chef Zuckerberg und WhatsApp-Chef Will Cathcart in einem Gespräch mit der Leak-Plattform WABetainfo bekannt. Den Chat könnt ihr hier nachlesen.

Wann kommen die Neuerungen?

Die Neuerungen sollen sowohl für Android als auch für iOS kommen. Laut Cathcart soll die "Multi-Device"-Funktion in den kommenden zwei Monaten für die ersten User freigeschaltet werden. Nutzer können dann bis zu vier Geräte mit ihrem WhatsApp-Account verknüpfen. Im Zuge der Einführung soll auch die lange erwartete iPad-Unterstützung kommen.

Zu den anderen Funktionen wurden keine Angaben gemacht, wann sie für alle WhatsApp-Nutzer verfügbar sind.

STAND
AUTOR/IN

🔝 Meistgelesen

  1. Social Media Wer ist Hasbulla und wieso ist er überall?

    Auf TikTok oder Instagram kommt man nicht mehr an ihm vorbei: Der 18-Jährige Hasbulla Magomedov aus Russland ist ein Mega-Star im Netz. Videos und Memes von ihm gehen viral. Woher der Hype um ihn kommt und wegen welcher Aktion er auch kritisiert wird, checkst du hier.  mehr...

  2. Coronavirus FAQ: Was müssen wir jetzt über die Delta-Variante wissen?

    Wahrscheinlich siehst du gerade auch viele Berichte über die Delta-Variante, eine Corona-Mutation, die auch in Ländern wie Großbritannien und Israel die Inzidenzen wieder steigen lässt. Die häufigsten Fragen - und was verschiedene Experten darauf antworten - haben wir hier für dich gesammelt.  mehr...

  3. Fußball Erwischt! Diese DFB-Stars machen auf Boyband

    Kurz vor dem EM-Spiel gegen Ungarn haben ein paar Spieler der deutschen Nationalmannschaft einen großen Auftritt hingelegt - der nichts mit Fußball zu tun hat...  mehr...

  4. Fußball "Schw***telbinde" - Jetzt gibt's Stress

    Per Twitter schoss er gegen die Regenbogenbinde von Manuel Neuer. Jetzt soll Uwe Junge von der AfD die Quittung dafür bekommen.  mehr...