STAND
AUTOR/IN

Millie Bobby Brown, Sofia Vergara, Toni Garrn – viele Frauen posten auf Instagram gerade Schwarz-Weiß-Fotos mit dem Hinweis auf eine Challenge und den Hashtag #womensupportingwomen. Hier erfährst du, was dahintersteckt.

Dein Instagram-Feed ist gerade auch voller Schwarz-Weiß-Fotos und Captions wie "Challenge accepted"? Das könnte an der #womensupportingwomen-Challenge liegen.

Woher kommt die #womensupportingwomen-Challenge?

So, wie die Challenge gerade im Umlauf ist, ist sie wohl vor ein paar Wochen aufgekommen. Dann hat sie sich wie eine Art Kettenbrief verbreitet. Darin wird der Frauenpower-Gedanke erklärt, der auch unter den aktuellen Postings immer wieder hervorgehoben wird.

Dazu wird vor allem der Hashtag #womensupportingwomen – also „Frauen unterstützen Frauen“ benutzt oder auch #blackandwhitechallenge.

Challenge accepted! 🖤🤍 It’s so empowering to see #womensupportingwomen. Nothing makes more sense. We are the only ones who truly know what we go thru. Let’s continue to show up, support and take care of each other. I am so grateful for the powerful, divine wahines, who have been such an instrument of light and strength in my life. And thankyou to these gorgeous, smart, and talented women who reached out to me. Continued love and mana❤️ • @pussycatdolls @robinantin @iamashleyroberts @lucydurack @sunniebrook @camillawithlove @samanthaabrantes @cassandragracey @lesleyannbrandt @nattdunn @laurysmith

„#womensupportingwomen zu sehen ist so bestärkend. Nichts ergibt mehr Sinn als das. Wir sind die einzigen, die wirklich wissen, was wir erleben. Lasst uns damit weitermachen, uns weiter unterstützen und aufeinander aufpassen. Ich bin so dankbar für die starken, göttlichen Frauen, die so viel Licht und Stärke in mein Leben gebracht haben. Und danke an die tollen, schlauen, talentierten Frauen, die den Kontakt zu mir gesucht haben.“

Was auffällt: Im Moment scheint der Challenge-Trend vor allem aus den USA zu kommen und langsam international aufgegriffen zu werden.

Manche verbinden damit deshalb einen ganz aktuellen politischen Hintergrund :

Die US-amerikanische Politikerin Alexandria Ocasio-Cortez soll von dem republikanischen Politiker Ted Yoho sexistisch beleidigt worden sein. In einer Rede im Repräsentantenhaus hat sie daraufhin gesagt, dass „jede von uns auf irgendeine Art und Weise irgendwann in unserem Leben mit so etwas umgehen“ müsse.

Für viele könnte das der Auslöser sein, um mithilfe der Fotos auf Instagram Zusammenhalt zu zeigen.

Neu ist die Challenge aber nicht. Schon 2016 wurden Schwarz-Weiß-Fotos unter dem Hashtag #ChallengeAccepted verbreitet. Damals sollte Aufmerksamkeit für Krebserkrankungen geschaffen werden.

Dann ist die "Black and White-Challenge" vor ein paar Wochen auf einigen türkischen Profilen wieder aufgetaucht - mit einem sehr ernsten Hintergrund:

I have received several requests that wanted me to share this as a post as well. So here goes. I hope this will be able to inform people as to what is going on in Turkey and why the black and white photo challenge exists. Thank you all for sharing this information. #blackandwhite #challengeaccepted #womensupportingwomen #mensupportingwomen #istanbulanlaşmasıyaşatır #blackandwhitechallenge #istanbulsözleşmesiyaşatır

In dieser Slideshow wird erklärt, dass die Challenge in den letzten Wochen eigentlich auf die Ermordung von Frauen aufmerksam machen sollte und aus der Türkei stamme.

„Türkische Menschen wachen jeden Tag auf und sehen ein Schwarz-Weiß-Foto einer Frau, die ermordet wurde, auf ihrem Instagram-Feed, in den Zeitungen oder im Fernsehen. Die Schwarz-Weiß-Challenge begann als Möglichkeit, dass Frauen ihre Stimmen erheben können. Ihre Solidarität mit den Frauen zu zeigen, die sie schon verloren haben. Zu zeigen, dass es eines Tages auch ihr Bild sein könnte, das mit einem Schwarz-Weiß-Filter veröffentlicht wird.“

Die Bedeutung scheint sich mit der aktuellen Posting-Welle aber verändert zu haben - was auch viel kritisiert wird.

#Womensupportingwomen mit prominenter Unterstützung

Die Liste an Promifrauen, die bei der Challenge mitgemacht haben, wird länger und länger. Darunter sind bisher zum Beispiel:

Jessica Biel

It took me a sec to catch up and learn what this is really all about. To put it simply - it’s a global reminder for women to support women... especially those whose voices are not being heard (here, and around the world). To the women in Turkey, we stand with you and hear you. And for the women here in the US — this is a reminder that we need to use our voices to protect each other... and vote on the issues that affect women. With the election coming up, it’s more important now than ever. Text VOTER to 26797 to check your registration and request a mail-in ballot so you can vote safely 🙏🏼 More on stories and in my bio. #CHALLENGEACCEPTED @karayoshimotobua @beverleymitchell ❤️

Millie Bobby Brown

challenge accepted @pixielott and I nominate this amazing woman... @mariahcarey #womenempowerment #womensupportingwomen

Toni Garrn

Love this challenge 👩‍❤️‍💋‍👩 #challengeaccepted THANK you @irenamedavoy @christynakay @iammarimalek @charlott_cordes and ALL women empowering women 💗 #womensupportingwomen

Sofia Vergara

Great things happen when women support one another ❤️ Gracias to everyone who nominated me. #WomenSupportingWomen Grandes cosas suceden cuando las mujeres de apoyan unas a otras ❤️ Gracias a todos los que me nominaron. 📷 @yutsai88

Zooey Deschanel

Challenge accepted! Thank you @naturallycleaneats for the nomination ❤️ I love seeing all the women on my timeline supporting one another. I challenge @imlindork, @annaleebelle, @levinsonjessica, @sarahmayb, @sarahsophief, @rayazyarbrough, @therealhannahsimone, @erinfetherston, @jorjeed, @tennesseebunny, @ellenmariebennett, @rivfifi, @beckystarklark, @queenbemonyei, @allisonrussellmusic, @bpeppersart, @astynturr, @artxsun, @inkus_dingus, @iamgiagraham, @alyssia_gibson and @mkoby_ to post a photo of yourself that you love.

Bella Thorne

Challenge accepted. #womenempowerment #womensupportingwomen Cheers to the many faces of women who have shaped our understanding of what it means being a woman. @kellyosbourne @margosha777

Kaley Cuoco

Challenge Accepted! 💫❤️ thank you to these inspiring badass ladies @suemack8 @tatianahouser @kimshapiramethod @clarissanya and all the other women who nominated me.. women supporting women 💕

Gal Gadot

Challenge accepted 🤍🖤🤍🖤 Thank you @sofisia7 @aninebing @flowerobsessions and @alonatal having good hearted, strong and inspiring women in my life has been one of the greatest gifts.. sending a big virtual hug your way🎀 photo by @dudihasson1

...und noch viele mehr.

#womensupportingwomen – Kritik am Challenge-Trend

Support zu zeigen scheint ja erst mal kein Grund für negative Vibes zu sein. Trotzdem gibt es im Internet gerade auch Kritik für den Hashtag und die Challenge: Der Ursprung wird nicht mehr genau zurückverfolgt und die Aufmerksamkeit wird von dem ernsten Hintergrund der Frauenmorde weg auf professionell inszenierte Selfies gelenkt.

Andere sind der Meinung, dass so ein Posting alleine zu wenig aussagt. Es sei leicht, ein schönes Foto zu posten, oder ein schwarzes Viereck wie beim BlackoutTuesday vor einigen Wochen.

Eigentlich müsste es aber darum gehen, auch tatsächlich aktiv zu werden.

Viel zitiert und geteilt wird zum Beispiel dieser Tweet:

Ladies, instead of posting that hot black-and-white selfie, why don’t we ease into feminism with something low stakes, like cutting off your friend who’s an abuser?

„Ladies, wieso fangen wir nicht damit an, diesen einen Freund, der Leute missbraucht, aus unserem Leben zu verbannen, statt diese heißen Schwarz-Weiß-Selfies zu posten?“

Andere finden, dass die Challenge einfach anders eingesetzt und der Fokus mehr auf die Arbeit von Frauen gelegt werden sollte. Zum Beispiel Bücher, Dokumente, Magazine, Artikel, Beautyprodukte…

@OnlineAlison You're not alone here. I don't get this new "challenge" either. wouldn't it be more appropriate to instead post work we have recently enjoyed that was created by other women? (Books, docs, magazine articles, beauty products, apps, charities, etc...)

...oder dass Spenden sinnvoller wären.

I deleted my previous post because it started giving me a panic attack and people were acting like I’m a men’s rights activist but, long story short, when i want to help women succeed and empower them, i like to donate to great organizations instead of posting a selfie! Although selfies are great and i obviously love them! I just don’t find them to be a cause. And i just hate that if women want to feel empowered, the first thing we think of is selfies. And they’re def not challenging to me. In fact, i do them quite easily and frequently. Anyway- if you’ve done the selfie challenge, why don’t you donate as well! Also, the word bitch is a term of endearment in my book. Ok love u #challengethechallenge #womensupportingwomen #empoweringwomen

Frauenpower auf Instagram

Trotz allem ist der Hashtag aber für viele (übrigens nicht nur prominente) Frauen ein Anlass, aktuell Support und Stärke zu zeigen und auf Unterstützung statt Anfeindungen zu setzen: Unter dem Hashtag #womensupportingwomen sind inzwischen fast 7 Millionen Beiträge zu finden, unter #blackandwhitechallenge mehr als eine Million.

🔝 Meistgelesen

  1. Apps Reface-App: Warum sich der Download nicht wirklich lohnt

    "Reface" ist technisch krass gut im Vergleich zu anderen Deepfake-Apps. Das Problem ist nur: Die App versucht uns ziemlich aggressiv in ein Abo zu drängen. Auch die Bewertungen in App-Stores sind nicht wirklich gut.  mehr...

  2. Kino Die richtige Reihenfolge der Filme aus dem MCU!

    Mit Marvels "Black Widow" startet die 4. Phase des Marvel Cinematic Universe. Diese Marvel-Filme solltest du am besten vorher schauen, um wirklich alles zu checken!  mehr...

  3. App-Check Gradient-App: Wer ist dein Star-Doppelgänger?

    Die App "Gradient" stürmt gerade die App-Charts. Mit ihr kannst du deinen Doppelgänger finden. Ist lustig - hat aber einen Haken.  mehr...

  4. Musik "Savage Love": Wie aus einem TikTok-Trend ein Jason Derulo-Song wurde

    Der Beat von Jason Derulos "Savage Love" ist ein krasser Ohrwurm, den ein 17-jähriger Schüler aus Neuseeland gebaut hat. Auf TikTok ist die kurze Melodie mit einer Dance-Challenge viral gegangen. Jason Derulo fand die offensichtlich so gut, dass er sich direkt den Ausschnitt für seinen neuen Song geschnappt hat. Hier gibt's die ganze Story.  mehr...