Depression, Trauma, Anxiety?! Warum psychische Erkrankungen kein TikTok-Trend sein sollten (Foto: DASDING)

Depression, Trauma, Anxiety?! Warum psychische Erkrankungen kein TikTok-Trend sein sollten

STAND
AUTOR/IN
DASDING.de

TikTok ist aktuell voll mit Videos, in denen sich alles um psychische Erkrankungen dreht. Von Vlogs, in denen uns Betroffene an ihrem Alltag teilhaben lassen, über Selbsttests, bis hin zu Clips, in denen uns Diagnosen gestellt werden - die Bandbreite der Videos zum Thema ist riesig. Und das ist ja auch gut so, denn so lernen wir mit diesen Krankheiten umzugehen, egal ob wir betroffen sind oder nicht. Wir haben uns an der Stelle aber gefragt: Welche der Trends sorgen tatsächlich für Entstigmatisierung und welche können vielleicht sogar gefährlich sein? Dazu sprechen wir mit einer Professorin für Medienpsychologie und einer Betroffenen.

STAND
AUTOR/IN
DASDING.de

🔝 Meistgelesen

  1. Illerkirchberg

    Illerkirchberg Angriff auf Schulweg: 14-Jährige stirbt

    Mitten auf der Straße nahe Ulm hat ein Unbekannter zwei Mädchen schwer verletzt - eine ist jetzt gestorben.  mehr...

    DASDING DASDING

  2. Einkaufen Haben montags bald viele Geschäfte geschlossen?

    In Rheinland-Pfalz wollen viele Besitzer von Geschäften ihre Öffnungszeiten ändern. Das hat mehrere Gründe.  mehr...

    Die Morningshow SWR3

  3. Influencer Haben sich Caro Daur und Tommi Schmitt getrennt?

    Gerüchten zufolge hatten die Influencerin und der "Gemischtes Hack"-Podcaster einen heftigen Streit.  mehr...

    DASDING DASDING

  4. Osthofen

    Vor Ort 30 000 Euro für eine OP - Kate aus Osthofen kämpft gegen ein Lipödem

    Kate aus Osthofen hat ein Lipödem, eine krankhafte Fettverteilungsstörung, die Schmerzen und Spannungsgefühle auslösen kann. Eine Operation kann ihr helfen, aber die Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht.  mehr...