In Kleinanzeigen und anderen Portalen wird dir für zum Beispiel App-Tests schnelles Geld versprochen. Stattdessen könntest du selbst zum Betrüger werden.

Betrug

Produkt-Tester werden für Geldwäsche missbraucht

Stand
AUTOR/IN
Kim Patro
Profilbild von Kim
Djamila Chastukhina
Djamila Chastukhina

In Kleinanzeigen und anderen Portalen wird dir schnelles Geld versprochen. Stattdessen wirst du selbst zum Betrüger?!

Mal eben nen Fuffi verdienen? 🤑 Im Netz wird häufig mit Jobs geworben, die ein schnelles und unkompliziertes Nebeneinkommen versprechen. Die Leute sollen dafür zum Beispiel Fragen beantworten, Apps testen - oder auch mutmaßliche Test-Bankkonten eröffnen, um dann den Ablauf zu bewerten.

Genau DAVOR warnen jetzt Experten

Dahinter steckt nämlich ziemlich sicher eine Betrugsmasche!

  • Die angeblichen Test-Bankkonten sind sehr wahrscheinlich echt.
  • Und diese könnten dann von Betrügern für Geldwäsche missbraucht werden.
  • Das Problem: Wenn du ein solches Konto eröffnest und es illegal benutzt wird, machst DU dich strafbar - weil dein Name drauf steht.
  • Das könnte im Worst Case so weit gehen, dass du am Ende im Knast landest.
Newszone-Logo

App-Tests entpuppen sich als Betrugsmasche

Dauer

App-Tests entpuppen sich als Betrugsmasche

SO kannst du dich schützen:

  • Wenn du ein Jobangebot hast, dann informiere dich über den Arbeitgeber. Versuche dabei an vertrauenswürdige Infos ranzukommen.
  • Gib niemals sensible Dokumente wie zum Beispiel eine Ausweiskopie an Fremde raus.
  • Sei besonders vorsichtig, wenn es um Online-Bankkonten geht. Lass dich auf gar keinen Fall dazu drängen, eines für dich oder Fremde zu eröffnen.

Du bist Opfer geworden?

Wenn du betroffen bist, dann geh zur Polizei. Die Beamten können dir sagen, was zu tun ist.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Friedrichshafen

    Bodensee 23-Jähriger von Tretboot gesprungen und verschwunden: So läuft die Suche!

    Der 23-Jährige war am Montag mit einem Tretboot auf dem Bodensee unterwegs. Jetzt wird er vermisst.

    SWR4 am Dienstag SWR4

  2. Missbrauch Wegen "Baby Reindeer": Mehr Männer suchen sich Hilfe

    Die Netflix-Serie "Baby Reindeer" ermutigt Männer, die Opfer von sexualisierter Gewalt wurden oder sind, sich Hilfe zu suchen. Das sagt eine britische Hilfsorganisation.