Erdrutsch auf der B53. (Foto: SWR)

Traben-Trarbach und Enkirch

Überall Schlamm auf der Straße: Hang abgerutscht

Stand
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

Bäume, Wasser und jede Menge Erde auf der B53 zwischen Traben-Trarbach und Enkirch an der Mosel. Das hatte Folgen...

Ein Autofahrer und eine Autofahrerin sind auf der Bundesstraße in der Nacht auf Sonntag mit einem Baum zusammengestoßen. Verletzt wurden sie nicht, schreibt die Polizei. Der Autofahrer hatte wohl noch bemerkt, dass der Hang mit der Erde abstürzt und eine Vollbremsung hingelegt, heißt es. Das verhinderte den Unfall aber trotzdem nicht. Auch die Autofahrerin aus der Gegenrichtung crashte gegen einen Baum, den die Erde mit auf die Straße gerissen hatte.

Die Bundesstraße wurde komplett gesperrt. Denn: Es könnten noch mehr Bäume abstürzen. Die Polizei sagt, dass sie noch nicht abschätzen kann, wann die Straße wieder frei ist. Warum der Hang abgerutscht ist, ist ebenfalls noch nicht klar.

Hier droht nicht Erde abzurutschen, sondern Eis:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted