Newszone

Stuttgart

Nach Krawallen bei Eritrea-Festival: Mann verurteilt

Stand
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz
Johannes Seiler
Johannes Seiler

Der Mann muss für zwei Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Was genau hat er gemacht?

Er habe eine Glasflasche auf einen Polizisten geschleudert, allerdings nicht getroffen, so das Gericht. Der 28-Jährige habe sich unter anderem des besonders schweren Landfriedensbruchs schuldig gemacht. Bei der Veranstaltung sind Gegner und Befürworter des Regimes in Eritrea heftig aneinandergeraten. Mehrere Personen sind verletzt worden. Außerdem hat es Auseinandersetzungen mit der Polizei gegeben.

Was war los auf dem Eritrea-Festival in Stuttgart?

Das Festival hat im September 2023 stattgefunden. Etwa 200 Leute waren dort, die wohl die autoritäre eritreische Regierung unterstützten. Zur Mittagszeit versammelten sich Gegner der Veranstaltung und gingen schließlich auf die Teilnehmenden los. Insgesamt wurden 27 Polizeibeamte, vier Veranstaltungsteilnehmer und 21 der Angreifer bei den Ausschreitungen verletzt.

Mehr Infos zu der Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart:

Polizei Randale bei Eritrea-Veranstaltung: Ermittlungen gegen 228 Tatverdächtige

Am Samstag waren Proteste gegen eine Eritrea-Veranstaltung in Stuttgart eskaliert. Mehrere Menschen wurden verletzt.

PLAY SWR3

Auch in Stockholm ist ein Eritrea-Festival eskaliert:

Schweden Mehr als 50 Verletzte: Eritrea-Festival in Stockholm eskaliert

Brände, Schlägereien, Stock und Stein als Waffe: Beim Eritrea-Festival herrschte Chaos pur, ähnlich wie kürzlich in DE.

Die DASDING Morningshow DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING