Zwei Spieler am Tisch beim Spiel mit Pokémon-Karten. Wegen Dem Diebstahl von Pokémon-Karten sitzen in Frankreich zwei Männer in Haft. (Foto: IMAGO, IMAGO / rheinmainfoto)

WTF?!

Männer in Haft wegen DIESER Karten!

Stand
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Zwei Männer haben in Frankreich Pokémon-Karten geklaut. Klingt wie ein Kinderstreich - hatte aber schwere Folgen!

Zwei der Männer sitzen jetzt im Knast. Ein 21-Jähriger und sein Komplize sollen letztes Jahr im März einem Sammler 100.000 Pokémon-Karten geklaut haben. Der geschätze Wert: 100.000 Euro. Sie verprügelten den Sammler und zwangen ihn seine Karten rauszugeben.

Sie packten die Hälfte seiner Sammlung in Müllsäcke und flohen. Auf der Flucht rissen die Säcke ein, Karten gingen verloren. Nur deshalb konnten die Täter gefasst werden: Auf den verlorenen Karten waren ihre Fingerabdrücke.

Ganzes Vermögen in Pokémon-Karten gesteckt

Das Gericht in Rennes in Frankreich verurteilte den 21-Jährigen zu zwei Jahren Knast. Der 32-jährige Mittäter bekam ein Jahr Haft und ein Jahr auf Bewährung. Ein Dritter - der die Karten verkaufen wollte - bekam eine Strafe auf Bewährung. Das Opfer ist seit dem Überfall in psychologischer Behandlung. Der Mann sagte, er habe alles, was er in seinem Leben verdient habe, in seine Pokémon-Sammlung gesteckt.

Diebstahl von Pokémon-Karten ist offensichtlich kein Einzelfall:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Stand
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Most Wanted

  1. Ulm

    Ulm Lehrer angegriffen: Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes

    Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag in Ulm einen Lehrer niedergeschlagen. Was ist bisher bekannt?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING