Papiertüten mit dem Logo des Express-Lieferdiensts Gorillas stehen bei einer Demonstration der Beschäftigten vor der Firmenzentrale.

Lieferdienste

Hören Getir und Gorillas in Deutschland auf?

Stand
AUTOR/IN
Alina Surawicz
Portraitfoto von Alina Surawicz
Louis Leßmann
Profilbild von Louis

Wohl ja! Bereits Mitte Mai sollen sich die Schnell-Lieferdienste vom deutschen Markt zurückziehen.

Einige der 1.800 Angestellten von Getir in Deutschland hätten bereits Anfang dieser Woche ihre Kündigungen bekommen. Das berichtet die Zeitschrift "Wirtschaftswoche“. Die Warenlager würden in den kommenden drei Wochen nach und nach geschlossen. Getir hatte 2022 Gorillas gekauft.

Das Unternehmen hat den Bericht bis jetzt nicht bestätigt. Marktgerüchte kommentiere das Unternehmen grundsätzlich nicht, hieß es lediglich. 

EU-Parlament: Gesetz für bessere Arbeitsbedingungen bei Lieferdiensten

Das Europäische Parlament hat ein Gesetz für mehr Rechte von Beschäftigten bei sogenannten Plattformfirmen - wie zum Beispiel Flink oder Uber - am Mittwoch beschlossen. Es soll dafür sorgen, dass diese Menschen unter bestimmten Bedingungen als voll angestellt gelten. Viele von ihnen sind aktuell nämlich selbstständig und nicht über ihren Arbeitgeber versichert.

Newszone-Logo

EU-Parlament: Gesetz für Rechte von Fahrern für Online-Dienste

Dauer

EU-Parlament: Gesetz für Rechte von Fahrern für Online-Dienste

Was war da los? Moscheen haben rassistische Botschaften per Lieferando bekommen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Friedrichshafen

    Bodensee 23-Jähriger von Tretboot gesprungen und verschwunden: So läuft die Suche!

    Der 23-Jährige war am Montag mit einem Tretboot auf dem Bodensee unterwegs. Jetzt wird er vermisst.

    SWR4 am Dienstag SWR4

  2. Missbrauch Wegen "Baby Reindeer": Mehr Männer suchen sich Hilfe

    Die Netflix-Serie "Baby Reindeer" ermutigt Männer, die Opfer von sexualisierter Gewalt wurden oder sind, sich Hilfe zu suchen. Das sagt eine britische Hilfsorganisation.