Evakuierte werden in einer Notunterkunft untergebracht. Es wird ein Dammbruch sowie eine Überschwemmung wegen des Hochwassers in der Lein erwartet.

Dauerregen

Hochwasser in BW und RLP: So heftig ist es vor Ort

Stand
AUTOR/IN
Judith Bühler
Judith Bühler  NEWSZONE-Team
Jonas Neugebauer
Autorenprofil Jonas Neugebauer

Langsam beruhigt sich die Lage in BW - hier haben schon Aufräumarbeiten begonnen. In RLP herrscht Hochwasser.

Wir beginnen mit den Infos zu Baden-Württemberg, weiter unten findest du den Überblick zur Lage in Rheinland-Pfalz.

In Baden-Württemberg hat es offenbar die ersten Hochwassertoten gegeben. Laut dem Polizeipräsidium Aalen wurden in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) zwei Leichen in einem Keller gefunden - Mutter und Sohn. Der Keller war laut dpa zuvor aufgrund des Hochwassers vollgelaufen. Zeugen berichten, dass die beiden am Sonntagabend noch damit beschäftigt waren, das in das Haus gelaufene Wasser abzupumpen. Ob sie wegen des Hochwassers gestorben sind, ist noch unklar, so eine Sprecherin der Polizei.

So ist die Lage in Baden-Württemberg

Die Lage in BW ist nach wie vor angespannt. Auch wenn an einigen Orten die Pegel beim Hochwasser leicht zurückgehen, ist die Feuerwehr in mehreren Regionen im Dauereinsatz. Die Aufräumarbeiten haben mit tausenden Helferinnen und Helfern angefangen.

Newszone-Logo

Aufräumen nach dem Hochwasser in BW

Dauer

Aufräumen nach dem Hochwasser in BW

Einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen des Hochwassers in Baden-Württemberg findest du hier:

Baden-Württemberg

Das war der Liveticker zu den Überflutungen in Baden-Württemberg Hochwasser in BW: ++ Pegelstände sinken ++ Fäkalien fließen auf Spielplatz ++ Frau aus Baum gerettet ++

In den meisten Hochwasser-Gebieten in Baden-Württemberg entspannt sich die Situation mehr und mehr. In vielen Orten laufen die Aufräumarbeiten. Hier alles Wichtige im Rückblick.

In der Nacht auf Montag mussten Bewohner aus mehreren Orten ihre Häuser verlassen:

  • Im Ostalbkreis mussten Menschen aus den Gemeinden Leinzell, Heuchlingen, Göggingen, Täferrot und Abtsgmünd raus aus ihren Häusern.
  • Die Menschen aus Abtsgmünd durften am Vormittag die Notunterkunft wieder verlassen, weil das Hochwasser dort weniger schlimm ausgefallen ist, als erwartet.
  • Schulen und Kindergärten bleiben in den betroffenen Gebieten am Montag geschlossen.
  • In Uhingen (Kreis Göppingen) mussten Menschen aus Häusern evakuiert werden.

Auch in anderen Gebieten in BW hat das Hochwasser großen Schaden angerichtet:

  • An mehreren Orten hat es Erdrutsche gegeben. In Schwäbisch Gmünd ist in der Nacht ein ICE mit 185 Passagieren entgleist. Grund dafür war ein Erdrutsch. Im Bahnverkehr gibt es in BW diverse Einschränkungen.
  • In Ebersbach an der Fils wurde die B10 gesperrt. Dort wurde eine Lärmschutzwand vom Wasser durchbrochen und die Fahrbahnen überflutet.
  • In Horb am Neckar hat sich die Feuerwehr auf eine zweite Flutwelle vorbereitet. Der Neckar ist teilweise über die Ufer getreten. Die Hochwasserschutzwände wurden aber nicht erreicht.
  • Die Gemeinde Meckenbeuren im Bodenseekreis steht noch teilweise unter Wasser. In der Region Bodensee-Oberschwaben verschärft sich aktuell die Hochwassergefahr.
  • SWR-Reporterin Rebecca Lüer berichtet von Hochwasser-Schaulustigen, die die Einsatzkräfte behindern:
Newszone-Logo

Hochwasser BW: Einsatzkräfte von Schaulustigen behindert

Dauer

Hochwasser BW: Einsatzkräfte von Schaulustigen behindert

So ist die Lage in Rheinland-Pfalz

  • In Rheinland- Pfalz bereiten sich die Behörden auf ein mögliches Hochwasser am Rhein vor. Allerdings wird aktuell keine dramatische Lage erwartet.
  • In Ludwigshafen steht das Wasser auf dem Uferweg, in Speyer sind alle Wege zum Rhein gesperrt.
  • In Koblenz rechnen die Behörden damit, dass der Rhein im Laufe des Tages über die Ufer tritt. Geparkte Autos sollen vom Ufer weg.

Die Kollegen von SWR Aktuell halten dich hier auf dem Laufenden.

Was muss man im Fall einer Evakuierung alles mitnehmen?

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat dafür eine Liste ready gemacht. Das solltest du auf jeden Fall dabei haben:

  • Ausweis
  • Handy
  • Medikamente (wenn du sie regelmäßig brauchst)
  • Gepäck für mindestens 48 Stunden
  • Hygieneartikel

Hier findest du noch mehr Infos zum Unwetter in Bayern:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. EURO 2024 Marvin Wildhage als Fake-Maskottchen im Stadion: Das droht ihm jetzt!

    Mit einer gefakten Akkreditierung und einem Maskottchenkostüm hat er es ins Stadion geschafft - aber mit Konsequenzen.

    DASDING DASDING