US-Präsident Joe Biden spricht zu aktiven Militärangehörigen und ihren Familien während einer Feier zum 4. Juli und einem Barbecue auf dem Südrasen des Weißen Hauses.

USA

Zu müde? Joe Biden will wohl weniger Abendtermine

Stand
Autor/in
Louis Leßmann
Profilbild von Louis
Tari Weber
Tari Weber

Er sei zu alt für das Amt. Das muss sich Biden nicht erst seit dem TV-Duell mit Trum anhören. Jetzt will er wohl etwas ändern.

Mittlerweile werden die Stimmen nach einem Rückzug seiner Kandidatur für die Präsidentenwahl im November immer lauter. Laut US-Medienberichten hat der Präsident jetzt zugegeben, dass er mehr Schlaf braucht. Deshalb wolle er die Abendtermine ab 20 Uhr in Zukunft reduzieren.

Biden über Rückzug: "Ich gehe nirgendwo hin"

In einer Rede am 4. Juli - dem Nationalfeiertag der USA - bestätigte Biden, dass er sich nicht zurückziehen will. Mit 81 Jahren ist er der älteste US-Präsident ever! Im TV-Duell gegen Trump fiel er dadurch auf, dass er sich mehrfach versprach oder den Faden verlor. Am Freitag will Biden in einem TV-Interview beweisen, dass er noch fit genug ist. Dort soll er zur besten Sendezeit frei sprechen, ohne einen Teleprompter zu nutzen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Musik So kommst du maybe spontan noch an Taylor-Swift-Tickets

    Die Eras-Tour von Taylor Swift ist komplett ausverkauft. Fans in Gelsenkirchen sind spontan an Karten gekommen. Wie das?

    DASDING DASDING