Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hält eine Rede

Israel-Hamas-Krieg

Netanjahu: Intensive Kampfphase in Rafah bald vorbei

Stand
Autor/in
Leo Eder
Leo Eder

Der israelische Regierungschef hat angekündigt, dass der Militäreinsatz im Gazastreifen heruntergefahren wird.

Ein Ende des Kriegs bedeute das aber nicht, sagte Benjamin Netanjahu im israelischen Sender Channel 14. Viele der Soldaten, die bisher in Rafah im Süden des Gazastreifens gegen die radikalislamische Hamas gekämpft haben, sollen zu einem anderen Einsatzort: in den Norden Israels, an die Grenze zum Libanon.

Von dort aus beschießt die islamistische Hisbollah-Miliz immer wieder israelisches Gebiet. Die neuen Truppen sollen an der Grenze in erster Linie zu Verteidigungszwecken stationiert werden, kündigte Netanjahu an.

Netanjahu: Kein Abkommen über Ende des Gaza-Kriegs

In dem TV-Interview sagte er auch, dass er sich auf kein Abkommen einlassen werde, das ein Ende des Kriegs im Gazastreifen vorsehen würde. Er sei aber offen für ein Teilabkommen, das die Rückkehr von Geiseln aus dem Gazastreifen beinhalte. Der Krieg ende erst, wenn die Hamas den Gazastreifen nicht mehr kontrolliere.

Viele Israelis sind unzufrieden mit Netanjahus Regierung:

Israels Armee will einen Vorfall im Westjordanland prüfen:

Israel-Hamas-Krieg Israelische Soldaten haben Palästinenser auf Motorhaube gebunden

Ein Video, das den Vorfall zeigen soll, geht gerade auf Social Media rum. Was sagt Israel?

DASDING DASDING

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Gesundheit Sind giftige Metalle in deinen Tampons? Das fand eine Studie heraus:

    Arsen, Blei und Cadmium - diese giftigen Metalle wurden in Tampons nachgewiesen. Was heißt das für deine Gesundheit?

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING