Ein Demonstrant hält ein Plakat der von der Hamas entführten Noa Argamani während einer Demonstration - Noa wurde jetzt zusammen mit drei anderen Geiseln von der israelischen Armee aus dem Gazastreifen befreit.

Israel-Hamas-Krieg

Vier Hamas-Geiseln lebend befreit: Palästinenser getötet!

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team
Kim Patro
Profilbild von Kim

Israelische Soldaten haben vier Geiseln aus dem Gazastreifen gerettet. Die Terrororganisation Hamas meldet viele Tote.

Laut der israelischen Armee waren die vier Personen in der Geflüchtetensiedlung Nuseirat und wurden dort von Spezialeinheiten befreit. Allen vier soll es soweit gut gehen. Sie wurden aber trotzdem in ein Krankenhaus gebracht, so die Armee.

Das sind die geretteten Hamas-Geiseln!

Israel hat die Namen der Geretteten veröffentlicht. Bei den Geiseln soll es sich um:

  • die 24-jährige Noa Argamani,
  • den 21-jährigen Almog Meir Jan
  • den 27-jährigen Andrey Kozlov und
  • den 40-jährigen Shlomi Ziv handeln.

Rescued: Andrey Kozlov, Shlomi Ziv, Almog Meir, and Noa Argamani pic.twitter.com/3pyiOQBKX7

Die vier Israelis waren beim Großangriff der radikalislamischen Hamas am 7. Oktober verschleppt worden, als sie ein Musikfestival im Süden Israels besuchten. Seitdem waren sie in Gefangenschaft der Hamas.

Mediziner sprechen von mindestens 50 Toten

Laut der Terrororganisation Hamas sollen bei israelischen Einsätzen im Lager Nuseirat über 200 Palästinenser getötet worden sein. Außerdem seien 400 Menschen verletzt worden. Auch israelische Geiseln sollen laut der Hamas unter den Toten sein. Wichtig: Diese Info lässt sich aktuell nicht unabhängig überprüfen.

Israel sprach von weniger als 100 Todesopfern. Wie viele davon Terroristen waren, könne man aktuell nicht sagen, meinte Armeesprecher Daniel Hagari. Die israelische Seite behauptet, dass die Einsatzkräfte heftig beschossen worden sind. Menschen seien mit Panzerfäusten auf die Straße gelaufen. Zivilisten seien als menschliche Schutzschilder missbraucht worden. Auch diese Infos lassen sich aktuell nicht unabhängig checken.

Mediziner im Gazastreifen sprechen von mindestens 50 Toten.

Newszone-Logo

Vier befreite Geiseln, Hamas meldet viele Tote

Dauer

Vier befreite Geiseln, Hamas meldet viele Tote

Wie geht es den anderen Geiseln?

Die Hamas hat bei ihrem Terrorangriff auf den Süden Israels rund 250 Geiseln verschleppt. Etwa die Hälfte von ihnen war während einer einwöchigen Feuerpause im November freigekommen. Außerdem wurden insgesamt sieben Geiseln lebend befreit. Rund 120 Geiseln sollen noch im Gazastreifen sein. Es wird aber davon ausgegangen, dass viele von ihnen nicht mehr am Leben sind.

Auch Shani Louk wurde von der Hamas entführt:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. EURO 2024 Marvin Wildhage als Fake-Maskottchen im Stadion: Das droht ihm jetzt!

    Mit einer gefakten Akkreditierung und einem Maskottchenkostüm hat er es ins Stadion geschafft - aber mit Konsequenzen.

    DASDING DASDING