Symbolbild: Gef├Ąschte Markentaschen. In K├Âln hat der Zoll auf einem LKW 13 Tonnen Fake-Klamotten entdeckt.

WTF?!

Zoll entdeckt 13 Tonnen Fake-Klamotten ­čś▓

Stand
AUTOR/IN
Kim Patro
Profilbild von Kim
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team

Die Sachen waren auf einem Lkw aus der T├╝rkei geladen und hatten einen Gesamtwert von ├╝ber 4 Millionen Euro.

Du hast richtig gelesen: 13 Tonnen! So viel wiegt ungef├Ąhr ein leerer Reisebus. ­čÜîÔČç´ŞĆ

Die Sachen waren laut dem K├Âlner Hauptzollamt hinter der Lkw-Ladeklappe versteckt. Mit dabei waren unter anderem

  • gef├Ąlschte Handtaschen,
  • Schuhe,
  • Jacken,
  • Unterw├Ąsche und sogar
  • Kinderklamotten.

Zoll findet F├Ąlschungen: Was passiert jetzt mit den Sachen?

Die meisten Produkte werden vernichtet und landen in der M├╝llverbrennungsanlage. Daf├╝r gibt es zwei Gr├╝nde:

  1. Zum einen wollen die echten Hersteller verhindern, dass die Produkte verkauft werden.
  2. Zum anderen k├Ânnte es sein, dass die Klamotten Schadstoffe enthalten oder schnell anfangen zu brennen.

Btw: Gegen den eigentlichen Empf├Ąnger der Fake-Produkte wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er k├Ânnte unter anderem wegen des Versto├čes gegen Markenrechte vor Gericht landen.

Noch mehr WTF-News gibts hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der WDR ist der Westdeutsche Rundfunk. Er ist ├Âffentlich-rechtlich und geh├Ârt mit anderen Sendern (wie zum Beispiel SWR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Beh├Ârden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der WDR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabh├Ąngig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Stars & Influencer DARUM wurde Travis Scott festgenommen ÔŤô´ŞĆ

    Der Rapper kam ins Dade-Gef├Ąngnis in Miami. Der Vorwurf: Trunkenheit und Hausfriedensbruch.

    DASDING DASDING