NSFW: Auf der Social-Media-Plattform X sind ab sofort Pornos erlaubt.

WTF?!

Pornos erlaubt: Wird X jetzt zu XXX? 🔞

Stand
AUTOR/IN
Kim Patro
Profilbild von Kim
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun

Die Social-Media-Plattform X erlaubt seinen Nutzern ab sofort, einvernehmlich gedrehten NSFW-Content zu posten.

Wörtlich heißt es auf der Webseite:

Du darfst in gegenseitigem Einvernehmen produzierte und verbreitete Darstellungen von nicht jugendfreier Nacktheit oder sexuellem Verhalten teilen, sofern diese Inhalte angemessen gekennzeichnet und nicht besonders hervorgehoben sind.

We have launched Adult Content and Violent Content policies to bring more clarity of our Rules and transparency into enforcement of these areas. These policies replace our former Sensitive Media and Violent Speech policies - but what we enforce against hasn’t changed.Adult…

⚠️ Ausdrücklich verboten sind Inhalte, die "Missbrauch, Nicht-Zustimmung, Objektifizierung, Sexualisierung oder Verletzung Minderjähriger sowie obszöne Verhaltensweisen fördern".

Pornos auf X: Bekommen Minderjährige die Inhalte gezeigt?

  • Laut eigener Aussage will die Plattform die Anzeige von NSFW-Content für Kinder und andere Nutzer einschränken, "die diese nicht sehen möchten".
  • Profile, die kein Geburtsdatum angegeben haben, sollen generell keine Nudes gezeigt bekommen.

Btw: NSFW-Content auf X ist nichts Neues

Laut der Nachrichtenagentur Reuters waren schon im Jahr 2022 13 Prozent der Inhalte NSFW-Content. Inzwischen gehört die Firma Tesla-Boss Elon Musk.

Genau wie Neuralink:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Stars & Influencer DARUM wurde Travis Scott festgenommen ⛓️

    Der Rapper kam ins Dade-Gefängnis in Miami. Der Vorwurf: Trunkenheit und Hausfriedensbruch.

    DASDING DASDING