Annalena Baerbock fordert Schutz von Zivilisten in Gaza humanitäre Hilfe Israel Hamas Krieg Nahostkonflikt (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Kay Nietfeld)

Israel-Hamas-Krieg

Baerbock fordert mehr Schutz von Zivilisten in Gaza

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR DASDING)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

Hunger in Gaza und Lebensgefahr für Zivilisten: Außenministerin Baerbock fordert, dass sich die Lage bessert.

Frauen und Kinder in Gaza seien laut Baerbock am meisten von Hunger betroffen. Deshalb habe Deutschland dieses Jahr 179 Millionen Euro ausgegeben, um Palästinenserinnen und Palästinensern in Not zu helfen. Diese Hilfe soll noch verstärkt werden. Auch für Israel selbst sei es wichtig, dass es den Menschen in Gaza gut geht. Ansonsten würden sich Hass und Terrorismus weiter verbreiten. Außenministerin Baerbock forderte Israel auf, die Zivilisten in Gaza besser zu schützen.

Hier bekommst du aktuelle Infos zum Israel-Hamas-Krieg:

Nahostkrieg Nach Hamas-Terror: Israels Militärgeheimdienst-Chef tritt zurück

Nach dem Angriff der Hamas auf Israel entwickelte sich ein Krieg in Nahost. Hier gibt es die wichtigsten News zum Nahost-Konflikt und der Lage im Gazastreifen im Live-Ticker.

Israelische Hamas-Geiseln: Jeder Tag ist die Hölle

Am 7. Oktober tötete und entführte die Hamas viele Menschen aus Israel und nahm sie als Geiseln. In Tel Aviv demonstrierten wieder Hunderte für ihre Freilassung. Die 21-jährige Mia Regev ist inzwischen wieder frei und erzählte, dass sie schreckliche Angst hatte und jeder Tage die Hölle war. Die 77-jährige Ofelia Roitman, die auch von der Hamas entführt worden war, sagte:

Es hat mich an den Holocaust erinnert.

Mehr News zum Israel-Hamas-Krieg:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Influencer Aus zwischen Walentina und Can? Er löscht sein Insta!

    Erst letztens gab's das Gerücht, dass es zwischen dem einstigen "Sommerhaus der Stars"-Paar kriseln könnte. Aber was gerade auf Instagram abgeht, sieht so aus, als wäre Schluss.