Fans im Block von Hoffenheim: Fan muss wegen Böllerwurf drei Jahre ins Gefängnis.

Fußball

Urteil: Drei Jahre Knast für einen Böllerwurf

Stand
AUTOR/IN
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE

Zwölf Menschen im Spiel Hoffenheim gegen Augsburg waren durch den Böller verletzt worden. Normale Pyro war das nicht.

Das sagt auch der Richter vom Landgericht Augsburg: Der "massive Sprengstoffvorfall" hatte 26.000 Menschen in Terrorangst versetzt. Ein 28-Jähriger hatte im November 2023 den Böller beim Bundesliga-Spiel in Augsburg gezündet und dann aus dem Hoffenheimer Fanblock aufs Spielfeld geworfen. Das Spiel musste mehrere Minuten unterbrochen werden, um die Verletzten zu behandeln. Eins der Opfer wird wahrscheinlich sein Leben lang unter Tinnitus leiden.

Newszone-Logo

Böllerwurf hätte für Fans auch tödlich enden können

Dauer

Böllerwurf hätte für Fans auch tödlich enden können

Gericht: Urteile gegen Mittäter

Das Gericht verurteilte den 28-Jährigen jetzt zu drei Jahren Haft. Er hatte die Tat gestanden und einem Opfer Schmerzensgeld bezahlt.

Mit ihm waren noch drei seiner Bekannten angeklagt. Sie hatten ihn zum Böllerwurf aus dem Hoffenheim-Block animiert. Alle drei erhielten Haftstrafen auf Bewährung. Die Urteile sind noch nichts rechtskräftig.

Was genau in Augsburg passiert ist, checkst du hier:

Fußball Böller-Explosion in Augsburg: Ein Verdächtigter freigelassen!

Einem der beiden 28-jährigen Verdächtigten aus Baden-Württemberg kann der Böllerwurf nicht nachgewiesen werden.

PLAY SWR3

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted

  1. Rassismus Nazi-Gegröle auf Sylt: Bekannte Influencerin feuert Person aus Video!

    Auf Sylt haben junge Menschen ein Nazi-Lied gesungen. Influencerin Milena Karl hat wohl jemanden aus dem Video gefeuert.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING