Soldaten in der Grundausbildung bauen mit Stacheldraht eine Sperre auf. Laut einer Umfrage sind die meisten jungen Leute in Deutschland gegen eine Einführung der Wehrpflicht. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Stefan Sauer)

Militär

17 Jahre alt und zur Bundeswehr: Anteil erneut gestiegen!

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR DASDING)

Eigentlich will die Regierung nicht, dass Minderjährige zu Soldaten ausgebildet werden. Das hat 2023 nicht geklappt.

Insgesamt haben 1.996 Rekruten bei der Bundeswehr angefangen, die zum Zeitpunkt ihrer Einstellung erst 17 Jahre alt waren. Das sind bezogen auf alle 18.800 neuen Soldaten 10,6 Prozent und damit sogar etwas mehr als im Vorjahr. Das zeigen Unterlagen des Verteidigungsministeriums.

Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Mehr Minderjährige unter neuen Bundeswehr-Rekruten

Dauer

Die Bundeswehr hat im vorigen Jahr anteilig mehr Minderjährige eingestellt. Von den neuen Rekruten waren 10,6 Prozent bei Arbeitsantritt erst 17 Jahre alt - etwas mehr als im Vorjahr. Für sie gibt es Einschränkungen bei der Ausbildung und bei Einsätzen. Stefan Fries berichtet:
((Das Verteidigungsministerium verweist darauf, dass es für Minderjährige umfassende Eignungstests gibt - sowohl körperlich als auch psychisch. Außerdem gebe es für sie umfangreiche Schutzregelungen: Sie dürfen zwar an der Waffe ausgebildet werden, aber nichts machen, wo sie zum Einsatz kommen könnte - also auf keinen Fall in Auslandseinsätzen, aber auch nicht bei Wachdiensten.
Seit 2011 dürfen 17-Jährige freiwillig als Soldatinnen und Soldaten bei der Bundeswehr anfangen - wenn auch die Eltern zustimmen. Die UNO-Kinderrechtskonvention erlaubt das auch als Ausnahme. Trotzdem kritisieren Hilfsorganisationen das. Soldat sei kein Beruf wie jeder andere, weil man dort Töten lerne und selbst getötet oder verletzt werden könne.
SPD, Grüne und FDP hatten in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart, die Altersgrenze auf 18 anzuheben, umgesetzt haben sie ihren Plan aber bisher nicht.))
Telefonnummer für Rückfragen: 0221 220 5502

Ampel-Koalition: Nur Volljährige sollen Soldaten sein

SPD, Grüne und FDP hatten eigentlich vereinbart, dass man erst mit 18 zum Soldaten ausgebildet werden soll. Die Realität sieht anders aus. Es werden aber nur Minderjährige in die Bundeswehr aufgenommen, die ein "umfassendes physisches und psychologisches Eignungstestverfahren" bestehen, erklärt das Verteidigungsministerium.

Außerdem gelten für die Minderjährigen ein paar Sonderregeln:

  • Keine Teilnahme an Wachdiensten
  • Keine Auslandseinsätze
  • Waffen werden nur für Ausbildungszwecke gebraucht

Mehr zur Bundeswehr erfährst du hier:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Most Wanted

  1. Influencer Rewi genervt: Das sagt er zum Kuss-Video mit Julia Beautx

    Ein Video von Rewi und Julia Beautx heizt das Gerücht weiter an, dass die beiden zusammen sein sollen.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING