Die DFB-Spieler bedanken sich nach dem Testspiel gegen die Ukraine bei den Fans.

Fußball

DFB-Elf bleibt torlos gegen die Ukraine - Schreckmoment nach dem Spiel

Stand
AUTOR/IN
Louis Leßmann
Profilbild von Louis

Trotz großer Dominanz und vielen Chancen hat es für die DFB-Auswahl nur für ein 0:0 gegen die Ukraine gereicht. Nach dem Spiel gab es eine "Gefahrensituation".

Bundestrainer Julian Nagelsmann schien an der Seitenlinie zu verzweifeln, während seine Mannschaft im Max-Morlock-Stadion in Nürnberg viele gute Torchance vergab. Besonders beim Lattentreffer vom eingewechselten Maximilian Beier (61.) hatte das DFB-Team Pech. Ansonsten rotierte Nagelsmann viel, die beiden Youngster Beier und Aleksandar Pavlovic durften ihr Debüt feiern. Die als Stammkräfte gesetzten Champions-League-Sieger Toni Kroos und Antonio Rüdiger waren noch nicht wieder dabei.

Newszone-Logo

Deutschland und Ukraine trennen sich unentschieden

Dauer

Deutschland und Ukraine trennen sich unentschieden

"Gefahrensituation" nach Länderspiel: Was ist passiert?

Nach dem Spiel gab es einen Schreckmoment: Die Spieler und Medienvertreter durften das nicht Stadion nicht verlassen, die Polizei sprach von einer "ernstzunehmenden Gefahrensituation". Kurze Zeit später dann die Entwarnung. Laut Polizei habe es sich um einen Koffer ohne Besitzer gehandelt, der gefunden wurde. Es habe aber zu keiner Zeit eine tatsächliche Bedrohung bestanden, wie die Ermittlungen ergaben.

So geht es weiter: Am Freitag ist das letzte Testspiel vor Beginn der Europameisterschaft in Deutschland. Die deutsche Elf wird in Mönchengladbach gegen Griechenland spielen. Nach dem Spiel muss Nagelsmann den endgültigen Kader für die EM bestimmen - einen Spieler muss er noch streichen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Most Wanted

  1. Musik Indische Taxifahrer gehen mit EM-Song viral

    Lovely & Monty sind Taxifahrer in Hamburg. Nebenbei machen sie Musik und haben einen inoffiziellen EM-Song gedroppt.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING