Die Chefs von Meta und Twitter wollen sich angeblich im Oktagon prügeln. Auf dem Bild ist Twitter-Boss Elon Musk zu sehen.

Käfigkampf

Musk vs. Zuckerberg: Ist Elon Musk zu feige?

Stand
AUTOR/IN
Hans Liedtke
Hans Liedtke  NEWSZONE
Kim Patro
Profilbild von Kim

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Tesla-Chef Elon Musk wollten eigentlich gegeneinander kämpfen. Wann ist es so weit?

Mark Zuckerberg ist jederzeit bereit, sagt er. Er hat sogar ein Datum vorgeschlagen - den 26. August. Das Problem? Elon kommt wohl mit einer Ausrede nach der nächsten und zögert den Fight hinaus. Das droppte Mark auf seiner Meta-Plattform Threads:

Elon meint es nicht ernst. [...] Falls Elon es jemals ernst meinen sollte mit einem echten Datum und einem offiziellen Event, weiß er, wie er mich erreicht.

Threads-Post von Mark Zuckerberg

Elon hatte zuletzt geschrieben, er habe eine Verletzung am Nacken und müsse erst noch ins MRT und vielleicht sogar auf den OP-Tisch, bevor er kämpfen kann.

Was soll das Ganze eigentlich?

Angefangen hat das Ganze mit einem kleinen Front im Internet. Bevor Meta Threads - eine Alternative zu Twitter - online stellte, sagte der Meta-Produktentwickler Chris Cox mit einem Seitenhieb Richtung Twitter und Elon Musk:

Wir haben von Kreativen und Prominenten gehört, dass sie an einer Plattform interessiert sind, die vernünftig geleitet wird.

Daraufhin postete dann Musk:

I’m up for a cage match if he is lol

Auf die Frage einer X-Userin, warum er gegen Mark Zuckerberg kämpfen möchte, antwortet er mit einer Kriegserklärung:

It’s a civilized form of war. Men love war.

Beim Trash-Talking sind beide fleißig

Elon Musk teilt auf X/Twitter, dass er keine Zeit habe für Workouts, deswegen trainiert er einfach bei der Arbeit. Er macht auch schon Prognosen: Wenn der Kampf kurz dauert, würde er ihn gewinnen. Für einen längeren Kampf fehlt ihm die Ausdauer. Btw: Sein Gegner Mark Zuckerberg macht schon länger Kampfsport und hat zwei Medaillen beim Ju-Jutsu gewonnen.

Elon simultaneously working his companies & his body preparing the big fight 💪✨pic.twitter.com/Wm9jCKcI9q

Mark Zuckerberg vs. Elon Musk: Der Kampf soll live gestreamt werden

Zu dem Ringkampf soll es einen Livestream auf X/Twitter geben - die Einnahmen sollen an US-Veteranen gehen. Mark Zuckerberg fragte den Tesla-Chef: "Sollen wir nicht eine verlässlichere Plattform nutzen, die auch wirklich Spendengelder für einen guten Zweck sammeln kann?"

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

Twitter ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Auch Unternehmen und Vereine sind auf Twitter aktiv. Sie schreiben Tweets mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Tweet kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Tweet echt sind. Seit Elon Musk Twitter gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir aktuell sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über Twitter verbreitet werden.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Most Wanted

  1. Stars & Influencer DARUM wurde Travis Scott festgenommen ⛓️

    Der Rapper war im Dade-Gefängnis in Miami in Haft. Der Vorwurf: Trunkenheit und Hausfriedensbruch.

    DASDING DASDING

  2. EURO 2024 Marvin Wildhage als Fake-Maskottchen im Stadion: Das droht ihm jetzt!

    Mit einer gefakten Akkreditierung und einem Maskottchenkostüm hat er es ins Stadion geschafft - aber mit Konsequenzen.

    DASDING DASDING