Bundestrainer Julian Nagelsmann stell das neue Auswärtstrikot vor. (Foto: IMAGO, Kessler-Sportfotografie)

EM 2024

Auswärts pink! DFB stellt Trikots für die EM vor

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)
Katharina Kunz
Redakteurin Katharina Kunz (Foto: SWR)

Die Heimtrikots ist klassisch weiß, bei den Auswärtstrikots wagen Adidas und DFB was Neues.

Die neuen Trikots hat der DFB am Donnerstag vorgestellt. Das offizielle Motto der Shirts ist "Typisch Deutsch". In Action sind die Trikots bei den nächsten Länderspielen zu sehen - nämlich am 23. März gegen Frankreich und drei Tage später gegen die Niederlande.

Btw: Julian Nagelsmann findet das pinke Auswärtstrikot "gut". Florian Wirtz bezeichnet es sogar als "sehr cool".

Pinkes Auswärtstrikot bei EM? So reagiert Social Media

Während einige Leute auf Social Media die Farbe des neuen Auswärtstrikots abfeiern, gibts auch viel Hate. Hier kannst du ein paar Kommis checken:

  • "Männer, die sich von rosa in ihrer Männlichkeit angegriffen fühlen in 3,2,1.."
  • "Heimtrikot top - Auswärtstrikot flop! Auswärts hätte man traditionell grün machen sollen."
  • "Ich finde die Mischung aus Retro (Heimtrikot) und Moderne (Auswärtstrikot) echt gut. Da ja viele die Farbkombination schlecht finden, sollte man bedenken, dass man mit der Zeit mit gehen muss.😌"
  • "Heim ist gut, aber sorry das Auswärtstrikot sieht aus als wärs ne Sonderedition für den telekomCup"

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted