Ukrainische Fans nach dem Abpfiff beim Länderspiel gegen Deutschland. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christian Charisius)

Fußball

Deutschland gegen Ukraine: Warum das Spiel so wichtig war ⚽️

Stand
AUTOR/IN
Melissa Koser
Profilbild Melissa Koser (Foto: SWR DASDING, DASDING/Niko Neithardt)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

Das Match zwischen Deutschland und Ukraine war nicht nur das 1.000 Länderspiel der DFB-Elf, es stand auch ...

... im Zeichen der Solidarität. Die Einnahmen des Spiels gehen an "Initiativen und Projekte, die den vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen zugutekommen", wie der DFB schreibt. Außerdem wurden 1.000 Kinder und Jugendliche plus Begleitpersonen eingeladen, die kriegsbedingt nach Deutschland fliehen mussten. Das Match wurde im Bremer Weserstadion ausgetragen. Rund 36.000 Fans waren dort.

Das ging beim Spiel

Die deutsche Nationalmannschaft konnte nach zwischenzeitlichem Rückstand noch ein 3:3 rausholen. Für die Ukraine machten Viktor Tsygankov (18./56.) und Antonio Rüdiger (23.) - mit einem Treffer ins eigene Netz - die Tore. Für DFB-Elf trafen Niclas Füllkrug (6.), Kai Havertz (83.) und Joshua Kimmich (90.+1).

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Das ZDF ist der zweite deutschlandweite öffentlich-rechtliche Rundfunksender. Zum ZDF gehören ZDFneo, ZDFinfo, PHOENIX, KiKa, 3sat, ARTE und auch Online-Angebote wie funk. Die ZDF-Journalisten berichten in Fernsehen, Internet und über Social Media, was in Deutschland und der Welt passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Sendungen wie die heute-Nachrichten oder das Aktuelle Sportstudio.

Most Wanted