Polizist feiert mit Galatasaray Fans  (Foto: Tiktok @19o5enver)

Fußball

Galatasaray Istanbul ist Meister: Fans in Deutschland feiern heftig

Stand
AUTOR/IN
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)
Alicia Tedesco
Autorenprofil Alicia Tedesco (Foto: SWR, Privat Alicia Tedesco)

Mit Pyro und Gesängen ging es in vielen deutschen Städten ab. In Frankfurt feierten offenbar sogar Polizisten kurz mit.

Das Team hat am Dienstagabend 4:1 gegen Ankaragücü gewonnen und ist somit schon ein Spieltag vor Saisonende nicht mehr von der Tabellenspitze der SüperLig zu verdrängen. Es ist der 23. Meistertitel für Gala, wo mit Milot Rashica und Kaan Ayhan übrigens zwei ehemalige Bundesliga-Stars zocken.

Galatasaray Fans: Party von Stuttgart bis Berlin

Gala hat auch in Deutschland eine extrem große Fanbase, die den krassen Erfolg heftig gefeiert hat. Videos davon verbreiten sich gerade auf Social Media. In Dortmund feierten beispielsweise 500 Fans mit Leuchtraketen und einem Autokorso. Aus Frankfurt gibt es mehrere Videos, in denen offenbar sogar zwei Polizisten mitjubeln. Hier siehst du eins davon:

Aber auch in Mannheim, Stuttgart, Berlin und München ging es ab. Hier siehst du die Feierlichkeiten in den einzelnen Städten:

  • Mannheim
  • Stuttgart
  • Berlin
  • München

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted