McFit: Laut einem Landgericht waren die Preiserhöhungen per Drehkreuz im April 2022 illegal.

Urteil

McFit: Preiserhöhung per Drehkreuz illegal?!

Stand
AUTOR/IN
Kim Patro
Profilbild von Kim

Im April 2022 hatten Kunden einem höheren Preis zugestimmt, sobald man durchs Drehkreuz ging. Ein Gericht sagt: So gehts nicht!

  • Den Hinweis, dass die Preise steigen, ging nur ein Monat vorher per Mail an die Kunden raus.
  • Um zu widersprechen, hätte man sich am Schalter melden müssen. Das stand damals auch auf Schildern im Eingangsbereich ⬇️

AGB-Recht am Limit. 😵‍💫 pic.twitter.com/hp7UWZm6iT

Verbraucherzentrale geht dagegen vor

Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatten gegen die Preiserhöhung geklagt. Sie findet:

Mitglieder müssen sicher sein, dass sie beim Passieren des Drehkreuzes keinen Vertragsänderungen zustimmen.

Im Urteil vom Landgericht Bamberg, das dem Spiegel vorliegt, heißt es jetzt: Das Ganze ist illegal! Es handelt sich demnach um eine "aggressive Geschäftspraxis", bei der die Kunden unzulässig beeinflusst wurden.

Newszone-Logo

McFit: Urteil gegen Preiserhöhungen

Dauer

McFit: Urteil gegen Preiserhöhungen

Preiserhöhung bei McFit: Bekommst du jetzt dein Geld zurück?

Darüber ist nichts bekannt. Das Urteil ist btw noch nicht rechtskräftig: Die Betreiber von McFit könnten noch in Berufung gehen.

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

X ist ein soziales Netzwerk aus den USA und wird häufig von Politikern oder Journalisten genutzt. Bis zu seiner Umbenennung hieß das Netzwerk Twitter. Auch Unternehmen und Vereine sind auf X aktiv. Sie schreiben Beiträge (früher: Tweets) mit wichtigen Infos über sich selbst. Ein solcher Beitrag kann dadurch zu einer Nachrichtenquelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Beitrag echt sind. Seit Elon Musk das soziale Netzwerk gekauft hat, ist das allerdings schwieriger geworden. Deshalb sind wir sehr vorsichtig mit Informationen, die ausschließlich über X verbreitet werden.

Most Wanted

  1. Fußball Trainersuche beendet?! ER könnte der neue Bayern-Trainer werden

    Viele hatten schon befürchtet, dass der FC Bayern keinen neuen Trainer mehr findet. Aber: Jetzt soll alles klar sein.

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING