Nader, Louisa und Nidal Jindaoui im Krankenhaus  (Foto: Instagram @naderjindaoui)

Influencer

Nader Jindaoui: "Imani ist wieder zuhause"

Stand
AUTOR/IN
Shayan Mirmoayedi
Shayan Mirmoayedi (Foto: SWR DASDING)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

Tochter Imani ist zwei Jahre alt und musste in die Notaufnahme - wegen Krampfanfällen. Ihr geht es zum Glück wieder gut.

Nader droppte in seiner Insta-Story: "Alle Tests sind unauffällig ♥ Imani ist wieder zuhause". Nader erzählte, dass er früher Epilepsie hatte und dachte, dass Imanis Krampfanfälle damit zusammenhängen könnten. Er erklärte aber nach der Untersuchung der Ärzte: Wahrscheinlich waren es Fieberkrämpfe. Auch Louisa hat sich gemeldet. Sie freute sich, dass Imani wieder spielt.

Der ganze Druck von den letzten Tagen ist weg.

Kids für die Klicks ausgenutzt? Das sagen die Jindaouis

Bei den Jindaouis sind die Kids Imani und Nidal Teil des Contents. Dafür gibt es Kritik und Hate. Dem Hertha-Kicker geht das Thema krass nah. Was genau seine Meinung ist, liest du hier:

  • Kritiker würden die "Sorge" um die Kinder von ihm und seiner Frau Louisa nur als Vorwand nutzen.
  • Stattdessen gehe es den Leuten nur um Klicks und darum, dass die beiden Cash machen.
  • Der Hate sei kein Spaß. Nader meint, dass die Hater Louisa damit zerstören. Sie sei krass verunsichert.
  • Außerdem erklärt er, dass die beiden ihr Leben auch schon vor den Kindern mit der Öffentlichkeit geteilt haben.
  • Das Argument, die Kinder vor dem Internet zu schützen, lässt er nicht gelten. Schließlich würden sich alle User im Internet zeigen, obwohl es dort "kranke Schweine" gibt. Er fordert stattdessen, dass man lieber etwas gegen solche Menschen tun sollte, anstatt ihn und Louisa zu judgen.
  • Dass er und Louisa für ihre Kinder entschieden haben, in der Öffentlichkeit gezeigt zu werden, findet er auch nicht schlimm. Es gebe einfach Entscheidungen, die Eltern für ihre Kinder treffen - wie zum Beispiel, in welche Kita die Kinder gehen.

Sohn Nidal ist vor Kurzem auf die Welt gekommen:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Most Wanted

  1. Stuttgart

    Stuttgart Was ist da los?! Mehr als 300 Leute nach dem Frühlingsfest krank 🤢

    Erbrechen, Durchfall, Übelkeit: Nach dem Feiern sind viele Leute krank geworden. Jetzt gibts Untersuchungen.

    DASDING DASDING