Netflix: Mehr Abos und bald mehr Live-Events.

Stand
AUTOR/IN
DASDING.de
Newszone-Logo (Foto: SWR DASDING)

Netflix: Mehr Abos und bald mehr Live-Events.

Dauer

Netflix ist sowieso schon der größte Streaminganbieter und wächst weiter. 13,1 Millionen neue Kunden seien im letzen Quartal dazugekommen, das hat das kalfornische Unternehmen jetzt mitgeteilt. Woran das liegt, berichtet Nils Dampz aus San Francisco.
Netflix wird jetzt weltweit in über 260 Millionen zahlenden Haushalten abonniert. Mehr Kunden, obwohl der Streamer mittlerweile härter durchgreift, wenn es ums Teilen von Accountdaten mit Freunden oder der Familie geht, die nicht in einem Haushalt wohnen.
Gleichzeitig wuchs die Zahl der Kundinnen und Kunden, die sich für das günstigste Abo – mit Werbung entschieden haben. Netflix Co-Geschäftsführer Greg Peters sagte, er habe große Hoffnungen, dass Netflix dem traditionellen TV-Kanälen Werbegelder abnehmen könne.
Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um über 12 Prozent auf knapp 9 Milliarden Dollar. Der Gewinn lag bei 938 Millionen Dollar – mehr als 17 Mal so viel wie vor einem Jahr.
Netflix setzt nicht mehr nur auf Filme oder Serien. Auch Live-Comedy-Shows, Computerspiele oder Sportevents spielen eine immer größere Rolle. Dazu passt auch ein neuer Deal, Netflix hat sich für die nächsten 10 Jahre die Rechte für das Streamen von Wrestling-Events gesichert. Das soll laut Berichten fünf Milliarden Dollar gekostet haben.

Netflix ist sowieso schon der größte Streaminganbieter und wächst weiter. 13,1 Millionen neue Kunden seien im letzen Quartal dazugekommen, das hat das kalfornische Unternehmen jetzt mitgeteilt. Woran das liegt, berichtet Nils Dampz aus San Francisco.

Netflix wird jetzt weltweit in über 260 Millionen zahlenden Haushalten abonniert. Mehr Kunden, obwohl der Streamer mittlerweile härter durchgreift, wenn es ums Teilen von Accountdaten mit Freunden oder der Familie geht, die nicht in einem Haushalt wohnen.
Gleichzeitig wuchs die Zahl der Kundinnen und Kunden, die sich für das günstigste Abo – mit Werbung entschieden haben. Netflix Co-Geschäftsführer Greg Peters sagte, er habe große Hoffnungen, dass Netflix dem traditionellen TV-Kanälen Werbegelder abnehmen könne.
Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um über 12 Prozent auf knapp 9 Milliarden Dollar. Der Gewinn lag bei 938 Millionen Dollar – mehr als 17 Mal so viel wie vor einem Jahr.
Netflix setzt nicht mehr nur auf Filme oder Serien. Auch Live-Comedy-Shows, Computerspiele oder Sportevents spielen eine immer größere Rolle. Dazu passt auch ein neuer Deal, Netflix hat sich für die nächsten 10 Jahre die Rechte für das Streamen von Wrestling-Events gesichert. Das soll laut Berichten fünf Milliarden Dollar gekostet haben.

Stand
AUTOR/IN
DASDING.de

Most Wanted

  1. Gesundheit Acht Jahre alt und in der Pubertät? Das sind die Gründe

    Die Medizin hat schon vor Jahrzehnten entdeckt, dass Menschen immer früher pubertieren. Hat die Pandemie das verstärkt?

    DASDING - Morgens klarkommen DASDING