Koblenz erhöht die Parkgebühren für große Autos. (Foto: IMAGO, IMAGO / Wolfgang Maria Weber)

Koblenz

Kostet parken in Städten für große Autos bald mehr?

Stand
AUTOR/IN
Johannes Seiler
Johannes Seiler (Foto: SWR DASDING)
Basti Schmitt
Bastian Schmitt  (Foto: SWR DASDING)

Koblenz erhöht die Parkgebühren für große Autos. Der ADAC meint: Andere Städte könnten das als Vorbild nehmen.

Bisher kostete der Parkschein für Anwohner einheitlich 30,70 Euro im Jahr. Ab dem 1. März verändert die Stadt Koblenz die Preise für das Anwohnerparken. Dann kostet das Parken für große Autos mehr und wird so berechnet: Der Jahresgrundbetrag von 23,40 Euro wird mit der Breite und Länge des Autos multipliziert.

Was kostet das Parken in Koblenz ab dem 1. März?

Die Stadt Koblenz hat die Parkgebühren für einige Autos als Beispiel durchgerechnet:

  • Smart Fortwo: 104,87 Euro pro Jahr
  • VW Golf: 179,12 Euro pro Jahr
  • VW Tiguan (SUV): 196,23 Euro pro Jahr

Grundsätzlich gilt eine Mindestgebühr von 100 Euro pro Jahr, auch wenn das Auto kleiner ist.

Ziehen bald andere Städte nach?

Der ADAC Mittelrhein kann die neue Parkregelung verstehen. Einen Parkplatz zu finden sei in Städten schwierig geworden. Aktuell weiß der ADAC von keinen weiteren Städte in RLP, die ein ähnliches Modell wie in Koblenz einführen wollen. Er gehe aber davon aus, dass das nur eine Frage der Zeit sei.

Hier gibts mehr Infos zu den geplanten Parkgebühren:

Video herunterladen (61,1 MB | MP4)

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Most Wanted

  1. Influencer Aus zwischen Walentina und Can? Er löscht sein Insta!

    Erst letztens gab's das Gerücht, dass es zwischen dem einstigen "Sommerhaus der Stars"-Paar kriseln könnte. Aber was gerade auf Instagram abgeht, sieht so aus, als wäre Schluss.