Die Ticketmaster-App im Appstore.

Cybercrime

Hackerangriff auf Ticketmaster: Millionen betroffen - vielleicht auch du

Stand
AUTOR/IN
Zilan Hatun
Autorenprofil Zilan Hatun
Max Stokburger
Max Stokburger

Ticketmaster hat einen Cyberangriff bestätigt. Dieser hat womöglich Auswirkungen auf 560 Millionen Kunden.

Ticketmaster hat den Hackerangriff schon am 20. Mai bemerkt und eine spezielle Firma damit beauftragt, die Sache genauer zu untersuchen. Die Hackergruppe ShinyHunters hatte zuvor im Darkweb angekündigt, Ticketmaster hacken zu wollen. Sie haben die Daten von 560 Millionen Kunden zum Kauf angeboten - darunter auch Namen, Adressen und Kreditkarteninformationen. ShinyHunters verlangte Lösegeld in Höhe von 500.000 Dollar.

Australische Regierung und FBI leiten Untersuchungen ein

Der Ticketmaster-Mutterkonzern Live Nation Entertainment hat die US-Börsenaufsicht am Freitag über den Cyberangriff informiert. Beide arbeiten zusammen. Die australische Regierung hat am Donnerstag schon mitgeteilt, dass sie Untersuchungen zum Hackerangriff eingeleitet haben. Das FBI bot seine Hilfe an.

Falls du Tickets für das Köln-Konzert von Nicki Minaj hast, dann gibt's schlechte Nachrichten ...

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Most Wanted