Die Bildungsst├Ątte Anne Frank sagt, dass TikTok zu einer "Speed-Radikalisierung" von jungen Menschen beitr├Ągt. Grund sei unter anderem Antisemitismus auf der Plattform. (Foto: SWR DASDING, IMAGO / R├╝diger W├Âlk)

Social Media

Wirst du durch TikTok radikalisiert? ­čś│

Stand
AUTOR/IN
Max Stokburger
Max Stokburger  (Foto: SWR DASDING)
Judith B├╝hler
Judith B├╝hler  NEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)

Ja, sagt die Bildungsst├Ątte Anne Frank. TikTok trage sogar zu einer "Speed-Radikalisierung" von jungen Menschen bei - warum?

Die Bildungsst├Ątte hat sich die Social-Media-Plattform genauer angeschaut. In einem Bericht ├Ąu├čert sie heftige Kritik:

  • Seit dem Terrorangriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023 werde auf TikTok t├Ąglich Israelhass und Hetze gegen J├╝dinnen und Juden verbreitet.
  • Dazu z├Ąhlen laut Bildungsst├Ątte unter anderem Videos, die anzweifeln, dass das Massaker auf einem Festivalgel├Ąnde ├╝berhaupt passiert ist.
  • Au├čerdem werde in einer Flut von Memes Israel mit dem NS-Regime oder Gaza mit dem NS-Konzentrationslager Auschwitz gleichgesetzt.
  • TikTok tr├Ągt laut Bericht zu einer "Speed-Radikalisierung" bei jungen Menschen bei, weil es so gut wie keine Aufsicht gibt. Keine andere Social-Media-Plattform verbreite so "verst├Ârenden Content".

Den kompletten Bericht kannst du hier checken:

F├╝r Betroffene von #Diskriminierung ist das Internet oft kein sicherer Ort. Auch auf #TikTok, einer der beliebtesten Plattformen, kursieren Hass und Hetze ÔÇô seit dem 7. Oktober 2023 mit besonderer Wucht.Unser Report zum #SaferInternetDayÔĆČ https://t.co/1HCFEV2Jp6 pic.twitter.com/DE3yJaJmqs

Antisemitismus auf TikTok: Das fordert die Bildungsst├Ątte

  • Die Politik m├╝sse daf├╝r sorgen, dass die Tech-Konzerne konsequent und wirkungsvoll gegen Antisemitismus, Fake News und Co. vorgehen.
  • Au├čerdem ist laut Anne Frank Bildungsst├Ątte ein massiver Ausbau von "digitaler Streetwork" n├Âtig. Jugendsozialarbeiterinnen und -arbeiter m├╝ssten auf TikTok ebenso wie im realen Leben am Start und ansprechbar sein.

Ist TikTok f├╝r dich krass gef├Ąhrlich? Mehr dazu hier:

Wird TikTok in Deutschland bald verboten?

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Der Evangelische Pressedienst (epd) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verf├╝gung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale ├╝ber Themen berichten k├Ânnen, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP, AP und SID.

Auch andere Medien und Webseiten k├Ânnen f├╝r uns Quellen f├╝r News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich besch├Ąftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. F├╝r Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, f├╝r Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine laden auf YouTube Video hoch mit Infos ├╝ber sich und andere. Solche Videos k├Ânnen zu einer Nachrichten-Quelle f├╝r uns werden. Wir pr├╝fen nat├╝rlich, ob der Kanal und die Inhalte im Video echt sind. Ein H├Ąkchen neben dem Profilnamen bedeutet au├čerdem, dass der Kanal durch YouTube best├Ątigt wurde. YouTube geh├Ârt seit 2006 zu Google, einem US-Unternehmen von Alphabet.

Most Wanted

  1. Politik 355-Millionen-Dollar-Strafe f├╝r Trump: Staatsanwaltschaft will Immobilien

    Innerhalb von 30 Tagen muss Donald Trump 355 Millionen Dollar zahlen. Wenn nicht, sollen wohl seine H├Ąuser dran glauben.

    DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

  2. Heilbronn "Heilbronner M├Ądchenbande": Drei Mitglieder verurteilt!

    Im Sommer 2023 hatte die Gang 23 Straftaten begangen. Dazu z├Ąhlten auch K├Ârperverletzung und Sachbesch├Ądigung.

    SWR1 Baden-W├╝rttemberg SWR1 Baden-W├╝rttemberg