Straßenschild Bischof-Stein-Platz in Trier (Foto: SWR)

Umbenennung

Trier hat bald einen "Platz der Menschenwürde"

Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel GebhardtNEWSZONE-Team (Foto: SWR DASDING)
Niklas Behrend
Niklas Behrend  (Foto: SWR DASDING)

Es wurde viel darüber diskutiert, wie der Platz hinter dem Dom heißen soll. Jetzt ist die Entscheidung gefallen.

Der "Bischof-Stein-Platz" wird in den "Platz der Menschenwürde" umbenannt. Das hat der Trierer Stadtrat am Mittwochabend beschlossen.

Warum?

Grund für die Umbenennung ist der sexuelle Missbrauch in der katholischen Kirche. Im letzten Jahr wurde eine Studie veröffentlicht, in der steht, dass der ehemalige Bischof Bernhard Stein von Missbrauchsfällen durch Pfarrer im Bistum Trier wusste und die Täter geschützt hat. Er sei "Teil des Systems" gewesen, erklärte eine unabhängige Aufarbeitungskommission.

Um diesen Platz hinter dem Trierer Dom geht es:

Der Bischof-Stein-Platz in Trier wird umbenannt. Das hat der Stadtrat entschieden.  (Foto: SWR)

"Platz der Menschenrechte" in Trier: Ab wann?

Mit der Umbenennung soll es jetzt schnell gehen. Der Name des Platzes soll am Mittwoch (12. Juli) offiziell geändert werden.

Die 14-jährige Sarah aus der Nähe von Trier wird seit einem Monat vermisst. Die Polizei bittet jetzt um Hilfe:

Quellencheck

Wo haben wir unsere Infos her? Wir sagen es dir!

Bei der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) arbeiten Journalisten. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP, AP und SID.

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Most Wanted

  1. Influencer Aus zwischen Walentina und Can? Er löscht sein Insta!

    Erst letztens gab's das Gerücht, dass es zwischen dem einstigen "Sommerhaus der Stars"-Paar kriseln könnte. Aber was gerade auf Instagram abgeht, sieht so aus, als wäre Schluss.